Herren-EM-Qualifikation: Gegner Ukraine31. August 2004

Junge Spieler sorgen für frischen Wind
Sehr überschaubar ist die Länderspiel-Bilanz der Deutschen gegen die Ukraine. Erst ein einziges Mal trafen beide Mannschaften im internationalen Vergleich aufeinander. 26. Juni 1997 EM-Vorrunde in Badalona: Deutschland siegte problem-los 81:60. Doch von diesem Ergebnis sollte sich das deutsche Team nicht blenden lassen. Es hat sich einiges getan im weiten Land am Schwarzen Meer.

Der ukrainische Basketball hat endgültig die alte Haut des sowjetischen Nationalteams abgeworfen, und die jüngsten Resultate zeigen eine ansprechend-positive Entwicklung. Für die EM 2003 in Schweden qualifizierten sich die Ukrainer mit 7:3 Siegen souverän. Allerdings waren dann Griechenland, Kroatien und die Türkei eine Nummer zu groß und die Rückreise nach Kiew musste bereits nach der Vorrunde angetreten werden.

Dieses Jahr soll erneut die Qualifikation für die Europameisterschaft gelingen, und dem deutschen Team will man dabei einen heißen Tanz liefern. Bundestrainer Dirk Bauermann musste schon am eigenen Leib erfahren, dass Spiele gegen ukrainische Teams schnell in einem Fiasko enden können. Mit GHP Bamberg gab es Ende November in der FIBA-Europe-League eine derbe Klatsche mit 39 Punkten Unterschied.

Allerdings muss Head Coach Gennadi Zashchuk auf seine NBA-Profis Stanislav Medvedenko (LA Lakers) und Vitali Potapenko (Seattle Sonics) verzichten. Die beiden Stars halten es anders als Dirk Nowitzki und sehen keine Notwendigkeit im Nationalteam mitzuwirken. Nachdem Zashchuk auch die erfahrenen Leistungsträger Alexander Okunski, Leonid Yailo und den Neu-Bamberger Alexander Lokhmanchuk nicht berücksichtigt hat, wird der ukrainische Kader ein gänzlich neues und weitestgehend unbekanntes Gesicht haben. Einige Spieler der aufstrebenden U20-Truppe, die bei den Global Games in Dallas siegte, und Center Sergej Lishchuk, erst kürzlich von den Memphis Grizzlies gedraftet, werden das Gerüst der Ukraine bilden.

Das Heimspiel in der Arena Nürnberg findet am 18. September statt. Man darf gespannt sein, wie sich die Ukrainer in der Fremde schlagen. Die meisten Akteure sind nämlich die größte Zeit des Jahres in der Heimat aktiv.

Kader:

Artur Drozdov (24, 198 cm, F, EB Pau-Orthez/FRA)
Nikolaj Khrjapa (25, 206 cm, F, UNIKS/RUS)
Andrej Lebedev (25, 189 cm, G, BC Kiev)
Aleksandr Rajevski (28, 186 cm, G, MBC Mykolaiv)
Stanislav Balashov (25, 211 cm, C, BC Kiev)
Evgeni Podorvanni (26, 194 cm, F, MBC Mykolaiv)
Vladimir Ryzhov (27, 200 cm, F, Free Agent)
Sergej Lishchuk (22, 210 cm, C, Chmik Yuzhny)
Evgeni Annenkov (27, 187 cm, G, MBC Odessa)
Dmitri Djatlovski (19, 197 cm, G, BC Kiev)
Viktor Kobzisti (25, 210 cm, F, Budivelnik Kiev)
Evgeni Olejnik (20, 206 cm, C, MBK Nikolaev)
Aleksej Pecherov (19, 210 cm, C, Politehnik)
Artem Butskiy (186 cm, G, Sumyhimprom)
Head Coach: Gennadi Zashchuk

Länderspielbilanzen:

Insgesamt 1 Spiel,
1 Sieg, Korbverhältnis, 81:60 26.06.1997, Badalona, EM, 81:60

Weitere News

24. Juli 2017

U18-Jungen auf dem Weg zur EM

Stein nominiert zwölf Spieler

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader

23. Juli 2017

Stankovic Cup: Universiadeteam holt Gold

69:65 im Finale gegen Kroatien - MVP Robin Amaize