Griechen schlagen Weißrussland nach Halbzeit-Rückstand27. August 2005

20:0-Serie nach der Pause biegt die Partie um – Weißrussland bricht völlig ein

Griechenland hat am 2. Tag des Basketball-Supercups Weißrussland mit 102:79 (26:23, 17:27, 32:8, 27:21) geschlagen und damit für ein echtes Endspiel am morgigen Sonntag gesorgt, wenn Deutschland auf Griechenland trifft. Gegen die Weißrussen agierte das Team von Trainer Panagiotis Giannakis allerdings zwei Viertel lang ganz schwach und sah sich zum Seitenwechsel mit 43:50 im Rückstand. Dieser Rückstand wurde nach einer lautstarken Ansprache des Coaches aber binnen vier Minuten mit einer 20:0-Serie zum 63:50 „korrigiert“. Fortan waren die Griechen gegen die nun einbrechenden Weißrussen klar überlegen.  Vasilis Spnoulis (Foto) & Co. sicherten sich den ungefährdeten Erfolg.

Scouting

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich