Greene kommt, Okulaja nicht21. Juli 2009

Gute und schlechte Nachricht für Bundestrainer Dirk Bauermann

Gute und schlechte Nachricht für Herren-Bundestrainer Dirk Bauermann vor dem Beginn des Sommerprogramms der A-Nationalmannschaft am kommenden Dienstag in Leverkusen: Demond Greene (Foto rechts) hat sich nun doch bereit erklärt, in diesem Sommer für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen, während Ademola Okulaja (Foto unten) dem Coach absagen musste.

Demond Greene hatte dem Bundestrainer für diesen Sommer zunächst abgesagt, da er nach all den Jahren mehr Zeit für seine Familie benötigte. Nach einem vierwöchigen Urlaub hat den wurf- und verteidigungsstarken Guard jetzt aber bereits wieder die volle Motivation gepackt: „Es kribbelt, und ich habe große Lust zu trainieren und zu spielen.“ „Wir waren ständig in Kontakt. Ich freue ich sehr über seine Entscheidung. Demond hilft unserer jungen Mannschaft mit seiner Stabilität und Erfahrung sehr weiter und wird ein wichtiger Eckpfeiler im Team sein“, kommentiert Dirk Bauermann die „Rückkehr“ von Demond Greene.

„Ich war schon ziemlich fit und wäre wirklich sehr gerne zur Nationalmannschaft gekommen. Aber wegen meiner vielen Termine um meine Kündigung in Bamberg habe ich jetzt zwei Wochen lang keine Zeit für vernünftiges Training gehabt. Ich musste quasi binnen drei Tagen in Bamberg mein Haus verlassen und nach Berlin ziehen, dort Kita-Plätze für meine Kinder finden und außerdem noch zahlreiche Anwaltstermine wegen Vertragsangelegenheiten mit Bamberg absolvieren, es geht einfach nicht“, erklärt Ademola Okulaja seine Absage. „Schade, es wäre sicher sehr interessant gewesen, Ademola nach so langer Pause hier zu sehen, aber ich akzeptiere seine Absage natürlich“, so der Bundestrainer.

Weitere News

24. Mai 2017

Trauer um Jacky Knerr

Basketball-Urgestein verstorben

24. Mai 2017

„“Nationalmannschaft zu altem Glanz zurückführen“

Akeem Vargas im Interview