Gegner in Halle und Berlin: Polen25. Juni 2008

EM-Gastgeber 2009 prüft die „Bauermänner“

Der Beginn der Testsspielserie der deutschen Herren-Nationalmannschaft in Deutschland steht unmittelbar bevor. Am kommenden Samstag, 28. Juni 2008, um 19.45 Uhr im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen und am Montag, 30. Juni 2008, um 20.00 Uhr in der Max-Schmeling-Halle in Berlin heißt der Gegner zum Auftakt Polen.

Ebenso wie die deutsche Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann durch ihren 5. Platz bei der EM 2007 in Spanien sind die Polen als Gastgeber bereits für die EM 2009 qualifiziert und bauen seit längerer Zeit ein konkurrenzfähiges Team für dieses große Event auf. Waren die Polen zwischen der EM 1997 in Spanien (7. Platz) und der EM 2007 erneut in Spanien (13. Platz) in Europa nur zweitklassig, sind sie seit einiger Zeit wieder spürbar auf dem Weg in die europäische Spitze. Davon zeugen nicht nur die erfolgreiche Qualifikation für die EM 2007, sondern auch vorzeigbare Resultate der Nachwuchs-Nationalmannschaften bei den vergangenen kontinentalen Meisterschaften.

Bei der Europameisterschaft 2007 mussten die Polen nach drei Vorrunden-Niederlagen gegen Frankreich (66:74), Slowenien (52:70) und Italien (70:79) früh die Segel streichen, wussten aber mit einer sehr ausgeglichenen Mannschaftsleistung durchaus zu überzeugen. Nicht dabei waren damals die beiden wohl besten polnischen Spieler, der aus Köln bekannte Center Marcin Gortat (NBA, Orlando Magic), und Maciej Lampe (von 2003-2006 64 NBA-Spiele für Houston, New York, New Orleans und Phoenix), der seit 2006 für BC Khimki Moskau aktiv ist.

Erfolgreichster Korbjäger bei der EM 2007 war Playmaker Andrzej Pluta (Anwil Wloclawek) mit elf Punkten im Schnitt, gefolgt vom bereits 37-jährigen Adam Wojcik (Foto). Weiterhin gut bekannt in Deutschland ist der früher für Berlin und Braunschweig aktive Szymon Szewczyk, der sein Geld bei Lokomotiv Rostov in der russischen Superliga verdient.

Bereits 29 Mal spielte eine deutsche Herren-Nationalmannschaft in einem offiziellen Länderspiel gegen Polen, zuletzt allerdings vor mehr als zehn Jahren (EM 1997, Badalona, 76:86). Der letzte Sieg gegen Polen liegt gar über 15 Jahre zurück (14.11.1992, EM-Qualifikation, Hagen, 99:80). Insgesamt gelangen DBB-Teams 16 Siege bei 13 Niederlagen, das Korbverhältnis beträgt 2260:2346.

In Halle kommt es zu einer Länderspiel-Premiere im Basketball. In Berlin gab es bis dato 43 offizielle Länderspiele, beginnend mit den vier Auftritten der ersten deutschen Nationalmannschaft im August 1936 bei den Olympischen Spielen. Zuletzt gab es am 5. August 2006 die 65:70-Niederlage gegen Italien im Finale des Supercups. Von den 43 offiziellen Begegnungen wurden 19 gewonnen, 24 mal mussten die deutschen Korbjäger als Verlierer vom Feld gehen (Korbverhältnis 2.777:2.800). Einen Tag nach dem EM-Finale im Fußball dürfen sich die Berliner Basketball-Fans auf ein interessantes 44. Länderspiel in Berlin freuen.

Hier der vorläufige Kader polnischen Nationalmannschaft:

Maciej Lampe 1985 211 cm Center BC Khimki Moskau
Michal Gnerski 1980 205 cm Power Forward Caja San Fernando Sevilla
Adam Wojcik 1970 208 cm Power Forward / Center Upea Capo D’Orlando
Szymon Szewczyk 1982 209 cm Center Lokomotiv Rostov
Michal Chylinski 1986 196 cm Guard Unicaja Malaga
Przemyslaw Frasunkiewicz 1979 202 cm Small Forward Czarni Slupsk
Krzysztof Szubarga 1984 178 cm Guard Polonia Warschau
Pawel Mroz 1984 213 cm Center Slask Wroclaw
Pawel Kikowski 1986 193 cm Guard Polpak Swiecie
Lukasz Koszarek                       1984 187 cm Guard Anwil Wloclawek
Marcin Sroka   1981 199 cm Small Forward   Stal Ostrów
Wojciech Szawarski 1976 195 cm Small Forward Stal Ostrów
Iwo Kitzinger               1985 188 cm Guard Turów Zgorzelec
Robert Witka 1981 207 cm Power Forward Turów Zgorzelec
Krzysztof Roszyk 1978 200 cm Guard Trefl Sopot
Filip Dylewicz 1980 202 cm Guard Trefl Sopot
Robert Skibniewski 1983 183 cm Guard Turów Zgorzelec

     
Headcoach: Muli Katsurin

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague