Frank Menz nicht mehr Trainer der Herren-A-Nationalmannschaft19. Mai 2014

Frank Menz ist nicht mehr Bundestrainer der Herren-A-Nationalmannschaft. Diese Entscheidung trafen das Präsidium des Deutschen Basketball Bundes und Menz gemeinsam. Der gebürtige Berliner ist als Bundestrainer ab sofort wieder für die Schnittstelle zwischen Jugend und A-Kader (A2, U20) zuständig und betreut in diesem Sommer die U20-Nationalmannnschaft. Damit besetzt er als verantwortlicher Koordinator eine Schlüsselrolle im DBB-Nachwuchsbereich.

„Wir haben nach der Europameisterschaft 2013 gesagt, dass wir den Sommer der A-Nationalmannschaft Herren gründlich aufarbeiten und analysieren werden. Genau das ist auf unterschiedlichen Ebenen auch geschehen und am Ende vieler Gespräche, Diskussionen und Abwägungen steht das Ergebnis, dass wir mit einem anderen Bundestrainer für die Herren-Nationalmannschaft in die kommenden Jahre gehen möchten. Wir wollten eine solche Entscheidung nicht unmittelbar nach der EuroBasket treffen, sondern haben in Ruhe abgewägt. Daher hat diese Entscheidung seine Zeit benötigt. Frank Menz ist unbestritten ein hervorragender Trainer, der im DBB mit der U20- und A2-Nationalmannschaft große Erfolge feiern konnte. Beim A-Kader Herren hat es unserer Meinung nach leider nicht so gepasst, wie wir uns das vorgestellt haben“, erklärt DBB-Präsident Ingo Weiss die Entscheidung.

“In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich intensiv mit den Verantwortlichen des DBB ausgetauscht. Hierbei hat sich herausgestellt, dass wir unterschiedliche Auffassungen über die Ausrichtung und Ziele der DBB-Herren-Nationalmannschaft haben. Aus diesem Grund werde ich die Mannschaft bei der EM-Qualifikation 2014 nicht betreuen. Es ist mir jedoch ein besonderes Anliegen, unsere Nachwuchsspieler aus- und weiterzubilden und sie an den Profibereich heranzuführen. In dieser zentralen Aufgabe sehe ich die Möglichkeit, für den deutschen Basketball im männlichen Bereich langfristig und nachhaltig die Voraussetzungen zu schaffen, um international auf Top-Level konkurrenzfähig zu sein und zu bleiben!” so Frank Menz.

Sobald es eine Entscheidung über einen Nachfolger von Frank Menz als Herren-Bundestrainer gibt, wird der DBB darüber informieren. Bis dahin werden keine „Wasserstandsmeldungen“ abgegeben.

Weitere News

22. August 2016

Weiter geht es für die DBB-Herren

Kader für Testspiele gegen Portugal nominiert

DorethBastian2016vsPOL-500

22. August 2016

ING-DiBa-Perspektivkader beim ERGO-Supercup in Ulm/Neu-Ulm

Intensive Trainingseinheiten und Treffen mit den Idolen

TmP2016_500

21. August 2016

ERGO-Supercup: Russland sichert sich den Titel

Deutschland belegt den zweiten Platz

RUSFIN_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.