EuroBasket 2013, Tageszusammenfassung 3. Zwischenrundenspieltag13. September 2013

In der Zwischenrundengruppe E haben sich am Freitag in Ljubljana die ersten drei Mannschaften für das Viertelfinale der Eurobasket 2013 qualifiziert. Während Litauen sein Ticket für die Runde der besten acht Nationalteams mit einem 86:67 über Belgien löste, machte Frankreich den Einzug in die nächste Runde mit einem 102:91 über Lettland perfekt. Serbien, das schon vor dem Spieltag mit einem Bein im Viertelfinale stand, konnte sich sogar eine überraschende 75:82-Niederlage gegen die Ukraine erlauben, ohne seine Viertelfinal-Teilnahme zu gefährden. Serbien geht wie Frankreich und Litauen mit 3:1 Siegen in den letzten Spieltag. Die Entscheidung um den vierten Viertelfinalisten aus dieser Gruppe fällt am Sonntag in den letzten Spielen der Gruppe E, wenn die Ukraine (2:2) es in der eigenen Hand hat, mit einem Sieg über Litauen ins Viertelfinale einzuziehen. Bei einer Niederlage könnte Lettland (1:3) den Ukrainern das Viertelfinal-Ticket mit einem Sieg über die mit 0:4 bereits eliminierten Belgier noch abjagen.

Gegen Frankreich durften die Letten zwei Tage nach ihrem Kantersieg über die Ukraine nur vier Minuten von einem Sieg träumen (10:10). Dann zogen die Franzosen nämlich mit einem energischen 21:3-Lauf noch vor der ersten Viertelpause auf und davon. Lettland hatte keine Antwort auf die Aggressivität und Schnelligkeit, mit der vor allem Tony Parker (23 Punkte) und Nicolas Batum (19 Punkte) ein ums andere Mal zum Korb zogen. Zudem konnte kein lettischer Innenspieler Frankreichs Center Alexis Ajinca (25 Punkte) stoppen: Frankreich führte zur Halbzeit schon 52:35 und baute diese Führung nach dem Seitenwechsel auf 65:43 aus. Als die Franzosen im Gefühl des sicheren Sieges ihre Verteidigung etwas schleifen ließen, waren die Letten jedoch sofort da, um mit ihren Dreiern (11/24) und dem mit spektakulären Aktionen auf sich aufmerksam machenden Center Rolands Freimanis auf 86:77 zu verkürzen. Vor allem Lettlands Topscorer Dairis Bertans schraubte seinen Score in der Schlussphase auf 28 Punkte (4/6 Dreier), aber die Franzosen waren zu clever, um sich den in der ersten Halbzeit verdienten 102:91-Sieg noch entreißen zu lassen.

Litauen fertigt Belgien ab, Ukraine überrascht Serbien

Litauen nahm im ersten Spiel des Tages Belgien im zweiten und dritten Viertel nach allen Regeln der Kunst auseinander und besiegelte mit dem am Ende noch schmeichelhaften 86:67 das Aus der Belgier. Vor allem gegen die litauische Center-Übermacht um Jonas Valanciunas (12 Punkte und 10 Rebounds) waren die Belgier machtlos. Weitere Erfolgsgaranten für Litauen, das die Rebounds mit 43:30 dominierte, waren die Forwards Mindaugas Kuzminskas (12) und Donatas Motiejunas (13). Für die Belgier war Spielmacher Johnathan Tabu mit 15 Zählern am erfolgreichsten.

Serbien wurde seinem Ruf als launische Diva einmal mehr gerecht. Mit dem eigenen Viertelfinalticket in der Tasche, wirkten die Schützlinge von Trainer Dusan Ivkovic gegen die Ukraine nicht nur an der Freiwurflinie (12/24) unkonzentriert. Die nach ihrer Pleite gegen Lettland mit dem Rücken zur Wand stehenden Ukrainer um den starken Center Maxym Korniyenko (21 Punkte und 8 Rebounds) fassten angesichts einer 41:40-Halbzeitführung Mut und schockten Serbien gleich nach dem Seitenwechsel mit einem 14:2-Lauf zur 55:44-Führung. Als Serbien im Schlussviertel mit Nemanja Bjelica (22 Punkte, 5/8 Dreier und 10 Rebounds) und Nenad Krstic (17 Punkte) zur Wende blies, sorgte vor allem Spielmacher Eugene Jeter (20 Punkte, 4/8 Dreier und 4 Assists) mit seinen Big Points dafür, dass die Ukraine, die sich nur sechs Ballverluste leistete, den 82:75-Sieg nicht mehr aus der Hand gaben.

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.