EM-Quali: Machbare Gruppe für DBB-Herren3. Februar 2014

Die deutsche Herren-Nationalmannschaft trifft in der Qualifikation zur EuroBasket 2015 in der Ukraine auf Polen, Österreich und Luxemburg. Das ergab die Auslosung in Barcelona. Insgesamt wurden sieben Gruppen ausgelost (fünf Gruppen mit vier Teams, zwei Gruppen mit drei Teams). Die Gruppenersten und die sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die kontinentalen Titelkämpfe. Um die sechs besten Gruppenzweiten zu ermitteln, werden in den Gruppen mit vier Teams alle Ergebnisse gegen den jeweiligen Gruppenvierten gestrichen.

Der vor Ort in Barcelona weilende DBB-Präsident Ingo Weiss macht klar: „Die EM-Qualifikation hat einen sehr hohen Stellenwert für uns. Sie ermöglicht unseren zahlreichen Basketballfans, die deutsche Mannschaft in wichtigen Pflichtspielen im eigenen Land zu besuchen und zu unterstützen. Gerne denke ich diesbezüglich an die tollen Spiele der EM-Qualifikation im Jahr 2012 zurück, als nicht zuletzt das Publikum in den Hallen unser Team zur EM in Slowenien gebracht hat. Mit dem Auslosungsergebnis können wir sicher zufrieden sein, es sind attraktive, aber auch schlagbare Gegner.“

Bundestrainer Frank Menz zeigte sich zufrieden mit dem Auslosungsergebnis: „Die Gruppe lässt uns alle Chancen, auch wenn es sicherlich keine leichte Aufgabe wird. Polen ist ein attraktiver und starker Gegner, da wird das erste Spiel schon richtungsweisend sein. Österreich darf man im internationalen Basketball nicht mehr unterschätzen, Luxemburg wiederum darf für unsere Mannschaft kein Problem sein. Es hätte uns härter treffen können und wir gehen voller Zuversicht in die Qualifikation.“

Auch DBB-Sportdirektor Peter Radegast äußerte sich zur Auslosung: „Wir werden gut vorbereitet sein und den deutschen Fans auch in der Zeit vor der EM-Qualifikation Einiges bieten. Das Programm wird jetzt so schnell wie möglich festgezurrt. Ich bin froh, dass uns komplizierte Reisen in der EM-Quali erspart geblieben sind.“

Alle Gruppen im Überblick
Gruppe A: Bosnien und Herzegowina, Großbritannien, Island
Gruppe B: Montenegro, Israel, Bulgarien, Niederlande
Gruppe C: Deutschland, Polen, Österreich, Luxemburg
Gruppe D: Belgien, Mazedonien, Dänemark, Weißrussland
Gruppe E: Tschechische Republik, Georgien, Portugal, Ungarn
Gruppe F: Lettland, Schweden, Slowakische Republik, Rumänien
Gruppe G: Italien, Russland, Schweiz

Spielplan der deutschen Mannschaft (laut Website FIBA Europe)
Sonntag, 10. August 2014: Polen – Deutschland
Mittwoch, 13. August 2014: Österreich – Deutschland
Sonntag, 17. August 2014: Deutschland – Luxemburg
Mittwoch, 20. August 2014: Deutschland – Polen
Sonntag, 24. August 2014: Deutschland – Österreich
Mittwoch, 27. August 2014: Luxemburg – Deutschland

Bilanzen gegen die Gegner

Polen
32 Spiele, 19 Siege, 13 Niederlagen, Korbverhältnis: 2.506:2.552
Bisher letztes Spiel: 12. August 2012, Bamberg, Supercup, 78:74

Österreich
24 Spiele, 14 Siege, 10 Niederlagen, Korbverhältnis: 1.669:1.571
Bisher letztes Spiel: 28. Juli 2012, Oberwart/Österreich, 98:81

Luxemburg
14 Spiele, 13 Siege, 1 Niederlage, Korbverhältnis: 977:739
Bisher letztes Spiel: 2. September 2012, Luxemburg, EM-Qualifikation, 95:67

Weitere News

21. November 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 6

Deutsche Auslandsprofis kommen in Fahrt

20. November 2017

Sonderlehrgang U18-Perpektivspielerinnen

10.-13. Dezember 2017 in Oberhaching

20. November 2017

WNBL-Rückblick: Zwei Premierenerfolge

Nur noch der Titelverteidiger ist ungeschlagen