EM-Quali Herren: Showdown in Bonn19. August 2014

Drei Spieltage sind in der EM-Qualifikation der deutschen Herren-Nationalmannschaft (Foto Elias Harris) absolviert, es folgen weitere drei. Etwas überraschend stehen drei Teams mit je zwei Siegen und einer Niederlage an der Tabellenspitze der Gruppe C: Deutschland, Polen und Österreich. Dabei sorgte besonders der 83:81-Erfolg der Österreicher gegen Polen am vergangenen Sonntag für Aufsehen und stellte die Signale in der Gruppe wieder auf null.

Umso größere Bedeutung hat das Spiel der DBB-Auswahl gegen Polen am morgigen Mittwoch um 20.00 Uhr im Telekom Dome in Bonn (live auf EinsPlus und sportschau.de), denn mit einem Sieg kann das Team von Bundestrainer Emir Mutapcic nicht nur die 67:68-Hinspielniederlage wettmachen, sondern auch einen Riesenschritt in Richtung EM-Qualifikation tun. “Wir wollen unbedingt gewinnen und dafür müssen wir einiges besser machen als im Hinspiel. Das heißt in erster Linie, dass wir eine bessere Struktur in unsere Offense bekommen müssen, da hatten wir in Polen Probleme. Die Teamdefense im ersten Spiel war gut, aber bei der Defense eins gegen eins müssen wir ebenfalls noch zulegen. Wenn uns das gelingt, haben wir eine sehr gute Chance gegen Polen zu gewinnen”, sagt Mutapcic.

Dazu kommen mit den Rebounds und der möglichst geringen Anzahl an Ballverlusten Inhalte, die für den Bundestrainer grundsätzlich in jedem Spiel wichtig sind. Stand jetzt sind alle Spieler einsatzbereit, Mutapcic wird wie gewohnt kurz vor dem Spiel bekannt geben, welche zwölf der 13 Spieler auflaufen werden.

Auch der Kapitän blickt auf das Polen-Spiel voraus. Heiko Schaffartzik stellt klar: “Wir müssen hundertprozentig konzentriert sein und von Beginn an hellwach. Polen hat eine starke Mannschaft, aber wenn wir unsere Topleistung abrufen, werden wir als Sieger vom Platz gehen. Die Mannschaft setzt dabei auch auf die lautstarke Unterstützung der Fans, die ganz wichtig für uns ist”, fügte Schaffartzik beim gestrigen Medientraining im Telekom Dome hinzu. (Das Video dazu finden Sie hier.)

Sicherlich etwas geschockt kommen die Polen nach Deutschland, denn die Niederlage in letzter Sekunde in Österreich hatte niemand auf der Rechnung. Sie zeigt aber, “dass auch in Österreich Basketball gespielt werden kann”, wie es Schaffartzik formuliert. Der Coup der Österreicher gegen Polen macht die Leistung der deutschen Mannschaft in Österreich nicht besser, relativiert aber den erst im Schlussspurt gesicherten Erfolg zumindest etwas. Bei den Polen darf man auf die Art der Reaktion gespannt sein. In jedem Fall ist für eine spannende Partie gesorgt, für die es hier  noch Tickets gibt.

Spieltermine EM-Qualifikation
Mi., 20. August 2014, 20.00 Uhr: Deutschland – Polen (Telekom Dome Bonn, live auf EinsPlus)
So., 24. August 2014, 14.00 Uhr: Deutschland – Österreich ( ENERVIE Arena Hagen, live im WDR)
Mi., 27. August 2014, 19.30 Uhr: Luxemburg – Deutschland (Luxemburg)

Tabellen, Statistiken, alle Gruppenergebnisse und weitere Informationen unter diesem Link.

Das Interview mit Heiko Schaffartzik finden Sie hier.
Das Interview mit Bastian Doreth gibt es hier.

 

Kader Deutschland

 

Nameletzter bekannter VereinPositiongeb. amGröße
Robin BenzingFC Bayern MünchenForward25.01.19892,08 m
Bastian DorethArtland DragonsGuard08.06.19891,83 m
Elias HarrisBrose Baskets BambergForward06.07.19892,03 m
Maximilian KleberRio Natura Monbus Obradoiro/ESPForward29.01.19922,07 m
Heiko SchaffartzikFC Bayern MünchenGuard03.01.19841,83 m
Dennis SchröderAtlanta Hawks/NBAPoint Guard15.09.19931,88 m
Andreas SeiferthArtland DragonsCenter23.06.19892,06 m
Lucca StaigerFC Bayern MünchenGuard14.06.19881,95 m
Karsten TaddaBrose Baskets BambergGuard02.11.19881,90 m
Daniel TheisBrose Baskets BambergPower Forward04.04.19922,04 m
Akeem VargasALBA BerlinShooting Guard29.04.19901,92 m
Johannes VoigtmannFRAPORT SKYLINERSCenter30.09.19922,09 m
Maik ZirbesRoter Stern BelgradCenter29.01.19902,07 m

 

Kader Polen

 

Nameletzter bekannter VereinPositionAlterGröße
Robert SkibniewskiSlask WroclawGuard301,82 m
Aaron CelStelmet Zielona GoraForward272,00 m
Tomasz SniegEnerga Czarni SlupskGuard251,90 m
Przemyslav ZamojskiStelmet Zielona GoraGuard271,93 m
Mateusz PonitkaTelenet Oostende/BELShooting Guard201,96 m
Szymon SzewczykVirtus Rom/ITAPower Forward/Center312,09 m
Przemylav KarnowskiGonzaga University/USACenter202,14 m
Adam WaczynskiTrefl SopotShooting Guard241,99 m
Tomasz GieloLiberty University/USAForward212,06 m
Adam HrycaniukStelmet Zielona GoraPower Forward/Center302,06 m
Kamil LaczynskiRosa RadomGuard251,83 m
Jaroslaw MokrosEnerga Czarni SlupskForward242,00 m
Damian KuligPGE Turow ZgorzelecForward272,07 m
Michal MichalakTrefl SopotGuard201,96 m

Weitere News

27. Mai 2016

U18-3×3-Mädchen: Auf nach Kasachstan!

WM vom 1.-5. Juni 2016 in Astana

BeckmannBueschel-500

27. Mai 2016

Die Engagementförderung im Basketball geht weiter

Potenziale im jungen Engagement im Fokus

EF Start 2016 500x500 Kopie

25. Mai 2016

Logo der FIBA EuroBasket 2017 enthüllt

Bunt ist Trumpf

LogoEuroBasket2017_500x500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.