Ein Hauch von Olympia10. September 2004

Athleten besuchen Basketballspiele in Braunschweig und Dortmund
Wenn in Braunschweig und Dortmund im Laufe der nächsten Woche Deutschlands beste Basketballer ihren Weg zur EM beschreiten wird kaum noch jemand an Olympia denken. Noch weniger wird der Gedanke daran Dirk Nowitzki im Laufe der nächsten Wochen abermals Bauchschmerzen bereiten.

Doch auch wenn Athen 2004 nun schon seit zwei Wochen zur olympischen Geschichte gehört: ein Hauch von Olympia wird trotzdem in Braunschweig und Dortmund wehen.
Drei Athleten aus dem olympischen Kader der Deutschen folgten einer Einladung des Deutschen Basketball Bundes und werden bei zwei Spielen zu den Ehrengästen gehören: Schon am Samstag in Braunschweig wird der zweifache Europameister (1998 und 2002) Stefan Kunzelmann in der Volkswagen Halle Braunschweig anwesend sein um die Deutschen zu unterstützen. Der 25-jährige Freistil-Schwimmer blieb in Athen leider zwei Sekunden über seiner Bestzeit auf 100m (49,07s) und schied in der Vorrunde aus.

In Dortmund werden gleich zwei Olympia-Teilnehmer das Treiben auf dem Spielfeld in Augenschein nehmen: Nils Winter, Deutscher Meister (2003) im Weitsprung, und Björn Joppien, fünffacher Deutscher Meister(2000-2004) und EM Bronze Gewinner (2004) im Badminton Einzel. Auch diese beiden Athleten mussten ohne Medaille aus Griechenland heimkehren, denn es war Bjoern Joppien nicht vergönnt als erster Deutscher ein olympisches Badminton Viertelfinale zu erreichen.

Hoffen wir nun, dass die Anwesenheit dieser erfolgreichen Sportler auch unseren Basketballern im Kampf um die EM-Tickets Glück bringen wird, denn sowohl die Basketballer als auch die drei Athleten haben ein Ziel vor Augen: Peking 2008.

Weitere News

19. August 2017

Supercup 2017: Serbien bezwingt Russland

Morgen "Endspiel" gegen Deutschland

19. August 2017

Supercup 2017: Deutschland verliert gegen Polen

Morgen gegen Serbien um den Turniersieg

19. August 2017

EM: U16-Jungen gerettet

Starker 77:44-Erfolg gegen Schweden