Dirk Nowitzki zehn Jahre in der NBA5. Februar 2009

Erstes Spiel am 5. Februar 1999 gegen Seattle mit Detlef Schrempf

Heute auf den Tag genau vor zehn Jahren absolvierte Dirk Nowitzki sein erstes Spiel in der nordamerikanischen Profiliga NBA. Das war noch kein so tolles Erlebnis, denn die Partie gegen die Seattle Supersonics, bei denen damals Detlef Schrempf spielte, ging klar verloren, Nowitzki selbst erzielte nur zwei Punkte per Freiwürfe.

Doch es war der Beginn einer großartigen Karriere, die den deutschen Nationalspieler aus Würzburg u.a. zum MVP der NBA 2007 und zum mittlerweile achtmaligen NBA Allstar machte. Noch fehlt dem 2,13 Meter großen Forward der NBA-Titel, dem er 2006 in den Finalspielen gegen die Miami Heat schon einmal sehr nahe kam (2:4). In bisher 892 NBA-Spielen (inkl. Playoffs) erzielte Nowitzki 20.399 Punkte und schnappte sich 7.861 Rebounds. Beeindruckende Zahlen, die zu einem Karrierepunkteschnitt von 22,9 und zu einem Karrierereboundschnitt von 8,8 führen. Betrachtet man nur die bisher 87 Playoff-Spiele, liegen diese Werte sogar bei 25,3 und 11.1.

„Wir sind stolz auf Dirk. Er hat als Sportler und Mensch Großartiges für den deutschen Basketball geleistet. Besonders hervorzuheben ist, dass er während seiner NBA-Karriere immer auch für die deutsche Nationalmannschaft zur Verfügung gestanden hat. Ich hoffe natürlich, dass das noch einige Zeit so bleibt und gratuliere Dirk zu den zehn NBA-Jahren ganz herzlich“, so DBB-Präsident Ingo Weiss.  

Weitere News

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer

26. Juli 2017

U16w stürmt beim EYOF ins Halbfinale

90:37 gegen die Tschechische Republik