Dirk Nowitzki vor den NBA-Playoffs20. April 2007

Schon der Auftaktgegner verspricht ein heißes Aufeinandertreffen

Dirk Nowitzki geht mit tollen Bilanzen in die am Samstag beginnenden Playoffs der NBA. Sowohl sein Team Dallas Mavericks, das mit 67 Siegen aus 82 Spielen zuletzt recht einsam seine Kreise an der Spitze des Rankings aller Teams gezogen hat und die sechstbeste Bilanz aller Mannschaften in der NBA-Geschichte erspielte, als auch der deutsche Nationalspieler haben in der regulären Saison für Topwerte gesorgt.

Mit den persönlichen Statistiken von 24,6 Punkten (10. in der NBA), 8,9 Rebounds (12.), 3.4 Assists (49.), einer Freiwurfquote von 90,4 Prozent (2.) und einem Effizienzwert von 26,9 (3.) ist und bleibt der Würzburger ein heißer Kandidat auf den Titel des MVP. In einigen Wochen werden wir wissen, ob die wählenden Journalisten auch so gedacht und gewertet haben.

Das alles macht Nowitzki und seine Mavericks zwar zu Favoriten auf den diesjährigen NBA-Titel, ist aber alles andere als eine Garantie. Denn schon in der ersten Runde der Playoffs bahnt sich ein ganz heißes Aufeinandertreffen mit den Golden State Warriors an (Beginn für Dallas in der Nacht von Sonntag auf Montag), denen die Mavericks in der regulären Saison in allen drei Spielen unterlegen waren. Diese Tatsache wird von den Basketballexperten in aller Welt unterschiedlich bewertet. Die einen sprechen vom „Angstgegner“ Golden State, gegen den Dallas straucheln könne, die anderen halten die zurückliegenden Niederlagen eher für positiv, denn die Mavericks seien nun besonders konzentriert und motiviert. Tipps von 4:0 für Dallas bis zum Ausscheiden des letztjährigen Finalisten in der ersten Playoff-Runde tauchen auf.

Im Playoff-Halbfinale der Western Conference hieße der Gegner dann entweder Utah Jazz oder Houston Rockets, in einem Finale darf man von den San Antonio Spurs oder den Phoenix Suns ausgehen, wenngleich auch die mit den Los Angeles Lakers und den Denver Nuggets unbequeme Auftaktgegner haben. Viel Spannung ist also genau wie auch in der Eastern Conference garantiert, die kommenden Wochen werden viele hochattraktive Spiele bringen. Und hoffentlich eine ganze Menge davon unter Beteiligung des deutschen Basketball-Stars!

Noch ist für Dirk Nowitzki der Basketball-Sommer in Deutschland mit seinen Auftritten bei den Länderspielen gegen China in Hamburg (17.8.) und Mannheim (19.8.) sowie beim Supercup in Bamberg (24.-26.8.) und bei der Basketball-Europameisterschaft vom 3.-16. September 2007 in Spanien weit entfernt. Doch wer den 2,13 m großen Korbjäger kennt, weiß, dass sein Herz für die deutsche Nationalmannschaft schlägt und er auf seine Einsätze brennt. Vielleicht dann ja mit einem NBA-Titel als Extra-Motivation im Rücken!


Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.