Deutschlands Basketballer bedanken sich für die Unterstützung16. September 2009

DBB-Präsident Ingo Weiss sehr stolz auf neu-formierte ING-DiBa-Korbjäger
Nach der bitteren 68:70-Niederlage im gestrigen Endspiel um den Einzug ins Viertelfinale der Basketball-Europameisterschaft in Polen bedankt sich die deutsche Basketball-Nationalmannschaft bei den Fans für die große Unterstützung. Stellvertretend für die deutsche Mannschaft sagten die beiden Kapitäne Steffen Hamann und Sven Schultze: „Die Fans in Polen in der Halle haben uns super unterstützt und immer an uns geglaubt. Die Anfeuerungen in der Halle haben uns sehr geholfen, auch wenn es mal nicht so gut lief. Ebenso danken wir den deutschen Basketball-Fans, die mit uns vor den Bildschirmen mitgefiebert haben und deren gute Wünsche uns erreicht haben. Wir hätten sie und uns gerne mit dem Einzug ins Viertelfinale belohnt, aber es hat nicht sollen sein. Im nächsten Jahr werden wir wieder voll angreifen!“

Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes, sprach ebenfalls von einer bitteren Niederlage, aber machte auch keinen Hehl daraus, wie stolz er auf die neu-formierte deutsche Basketball-Nationalmannschaft ist, die sich bei der top-besetzten Europameisterschaft in Polen sehr gut verkauft hat. „Ich bin sehr stolz auf die Art und Weise, wie unsere Mannschaft in Polen aufgetreten ist. Die Leistungen waren sensationell, gerade wenn man bedenkt, dass viele Spieler teilweise noch nie in der BBL gespielt haben oder nur minimal eingesetzt werden. Vor dem Turnier haben alle damit gerechnet, dass wir Kanonenfutter sind. Die Mannschaft hat eindrucksvoll bewiesen, dass dem nicht so ist und das macht mich unendlich stolz. Bundestrainer Dirk Bauermann hat tolle Arbeit geleistet und eine super Truppe geformt, die in der europäischen Elite ein erstes Ausrufezeichen gesetzt hat“, erklärt Ingo Weiss. 

Weitere News

22. Juli 2017

U18-Mädchen siegreich

Portugiesische U16 wird letztlich klar dominiert

21. Juli 2017

U18-Jungen feiern knappen Sieg gegen Frankreich

62:61-Erfolg für das Team von Stein

21. Juli 2017

Universiadeteam zieht ins Finale ein

76:73-Erfolg gegen Gastgeber China