Denis Wucherer erklärt Rücktritt aus der Nationalmannschaft22. Juli 2006

123Länderspiele und vier EM-Teilnahmen

Denis Wucherer hat während des noch laufenden Trainingslagers auf Mallorca seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft erklärt. „Denis ist zu mir gekommen und hat seine Entscheidung dahingehend begründet, dass er während der Traingseinheiten körperliche Probleme gemerkt habe. Die Belastung fällt ihm sehr schwer, er muss seinem Alter Tribut zollen und möchte jüngeren Spielern nicht im Wege stehen“, so Bundestrainer Dirk Bauermann. Denis Wucherer wird gemeinsam mit Stephen Arigbabu und Marko Pesic im Rahmen des Supercups in Berlin (4./5. August) aus der Nationalmannschaft verabschiedet.

Der variable Aufbau- und Flügelspieler trug 123 Mal das Trikot mit dem Bundesadler, u.a. bei den Europameisterschaften 1995, 1997, 1999 und 2005. Sein erstes Länderspiel absolvierte der heute 33-Jährige am 5. November 1994 in Bielefeld gegen Litauen (80:86). Seine letzte Partie in der deutschen Nationalmannschaft war das EM-Endspiel gegen Griechenland am 25. September 2005 in Belgrad (62:78). 64 Mal durfte Denis Wucherer im Nationalteam Siege feiern, 59 Mal musste er in Niederlagen einwilligen. Dabei erzielte er insgesamt 856 Punkte für Deutschland, was einem Schnitt von sieben Punkten pro Spiel entspricht.

Weitere News

28. Juli 2017

U18-Mädchen: EM-Kader nominiert

Auf nach Dublin!

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer