DBB-Team: Zwei letzte Härtetests vor Athen6. Juli 2008

Chris Kaman wird Mitte der Woche erwartet

Die deutsche
Basketball-
Nationalmannschaft
der Herren
hat den 20.
Basketball-Supercup
in Bamberg nach
dem 77:67-Erfolg
gegen Slowenien
auf dem 3. Platz
beendet, sich aber
unmittelbar nach der
Traditions-
veranstaltung
wieder neuen
Zielen zugewandt.

In der kommenden
Woche stehen
mit den
Länderspielen
gegen Kanada
in Hamburg
(Mittwoch, 9. Juli,
20.00 Uhr, COLOR
LINE ARENA) und Mannheim (Freitag, 11. Juli, 20.15 Uhr, SAP Arena) die beiden letzten Härtetests auf dem Programm, ehe es bei der Olympia-Qualifikation in Athen (14.-20. Juli) ernst wird für die deutsche Auswahl.

Chris Kaman, der seit der vergangenen Woche eingebürgerte Center der Los Angeles Clippers, wird Mitte der Woche in Deutschland erwartet. „Dann müssen wir sehen, wie sein Zustand ist und entscheiden, ob er vielleicht schon in Hamburg einige Minuten spielen kann. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf den Jetlag, daher kann man das jetzt noch nicht genau sagen“, so Bundestrainer Dirk Bauermann, der sich freut, dass es mit der Einbürgerung geklappt hat: „Einer der besten Center der Welt möchte für Deutschland spielen, und zwar nicht nur in diesem Jahr, sondern auch in der Zukunft. Das ist eine Riesensache und tut uns sicher in vielen Bereichen gut. Jetzt wird es aber erst einmal darum gehen, ihn möglichst schnell zu integrieren.“

Ansonsten sieht der Bundestrainer sein Team „fast überall im Soll“. Nach dem Supercup hat er Guido Grünheid und Rouven Roessler aus dem Kader gestrichen. „Guido musste letztlich dem Überangebot auf seiner Position weichen, hat aber einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Seine Meniskusverletzung hat ihn in der Saison aber etwas zurückgeworfen, so dass es dieses Mal nicht gereicht hat. Rouven war für mich die Überraschung des Sommers. Als nachnominierter Spieler hat er sehr beeindruckt und gezeigt, dass man auf ihn bauen kann. Beide Entscheidungen sind mir sehr schwer gefallen“, bekundet der Headcoach.

Großes Lob zollte der Bundestrainer den im Kader verbliebenen Newcomern im Nationaltrikot. Konrad Wysocki, der sich in Bamberg zweimal in der 1. Fünf wiederfand, sei ein sehr intelligenter, gut ausgebildeter und manchmal noch etwas zu wilder Spieler, der seine Rolle verstanden habe und dem Team enorm helfe. Youngster Tim Ohlbrecht (Foto) habe enorme Fortschritte gemacht und stark vom Athletiktrainer Benno Eicker profitiert. Auch Philip Zwiener erhielt viel Lob für sein Auftreten im Nationalteam, während eine der letzten Entscheidungen des Bundestrainers sein wird, ob er mit drei Aufbauspielern, also mit Gordon Geib, nach Athen fahren wird, oder ob er das Risiko eingeht, ausschließlich auf Steffen Hamann und Pascal Roller zu setzen.

Trotz der guten Verfassung seiner Mannschaft warnt der Bundestrainer davor, eine Olympia-Qualifikation als wahrscheinlich zu betrachten. „Das wird mir im Moment in der öffentlichen Wahrnehmung viel zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Ich kann nur betonen, dass es eine enorm schwierige Hürde für uns wird. Ich sehe sieben Teams mit realistischen Olympiachancen, und nur drei davon kommen nach Peking“, warnt Bauermann eindringlich.

Eines der in Frage kommenden Teams stellt sich nun in Deutschland vor. Das Team Kanada werden wir morgen ausführlich porträtieren.

Kader Deutschland

Name Verein Position. geb. Größe. Lsp. 1. Lsp. am
Patrick Femerling ALBA Berlin Center 4.3.1975 2,13 m 196 14.6.1996
Robert Garrett Brose Baskets Bamberg Guard 18.3.1977 1,93 m 105 24.11.1999
Gordon Geib ohne Verein Guard 6.10.1983 1,85 m 4 30.7.2004
Demond Greene Brose Baskets Bamberg Guard 15.6.1979 1,85 m 72 25.07.2001
Steffen Hamann ALBA Berlin Guard 14.6.1981 1,94 m 67 22.1.2003
Jan-Hendrik Jagla DKV Joventut Badalona Forward 25.6.1981 2,11 m 62 6.8.2003
Chris Kaman Los Angeles Clippers Center 28.4.1982 2,13 m 0
Dirk Nowitzki Dallas Mavericks Forward 19.6.1978 2,13 m 114 26.2.1997
Tim Ohlbrecht Brose Baskets Bamberg Forw./Cen. 30.8.1988 2,10 m 4 28.6.2008
Pascal Roller Deutsche Bank Skyliners Guard 20.11.1976 1,80 m 109 28.5.1999
Sven Schultze Snaidero Udine Forward 11.7.1978 2,06 m 72 20.2.2000
Konrad Wysocki Deutsche Bank Skyliners Forward 28.3.1982 2,02 m 4 28.6.2008
Philip Zwiener ALBA Berlin Forward 23.7.1985 2,01 m 4 28.6.2008


Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch