DBB-Herren starten hochmotiviert in die EM-Quali16. August 2012

Voller Motivation blickt die deutsche Herren-Nationalmannschaft dem ersten Auftritt in der EM-Qualifikation entgegen. Am kommenden Samstag, 18. August 2012, geht es um 19.00 Uhr in der Hagener ENERVIE Arena gegen Luxemburg. Der kleine Nachbar unterlag zum Auftakt vor eigenem Publikum Aserbaidschan deutlich mit 78:101 (17:31, 24:28, 25:27, 12:15) und konnte sich während des gesamten Spieles nicht vom schwachen Start erholen. Der Ex-Trierer Samy Picard (28 Punkte) und Tom Schumacher (18 Punkte) trafen für die Luxemburger am besten.

“Wir wollen gegen Luxemburg zeigen, dass wir für die EM-Qualifikation bereit sind”, stellt Kapitän Heiko Schaffartzik (Foto) unmissverständlich klar. Dabei müsse man in jedem Spiel hochmotiviert und -konzentriert auftreten und dürfe keinen Gegner unterschätzen. Ähnlich äußert sich auch Bundestrainer Svetislav Pesic: “Die Ergebnisse der deutschen Nationalmannschaft bei den drei letzten großen Wettbewerben verleiten nicht dazu, irgendwelche Gegner aus Europa auf die leichte Schulter zu nehmen. Wir müssen immer vorsichtig sein und die anderen Mannschaften respektieren. Die EM-Qualifikation wird nicht leicht, wir müssen auch auswärts gewinnen. Natürlich sind wir gegen Luxemburg Favorit und möchten dem Hagener Publikum ein möglichst gutes Spiel zeigen. Dabei können die Zuschauer meiner Mannschaft sehr helfen, sie braucht Untertützung!”

Auf einer Pressekonferenz am heutigen Donnerstag in Hagen äußerte sich der Bundestrainer zudem über die Spielstätte: “Erstens freue ich mich sehr, wieder in Hagen zu sein (während seiner ersten Amtsperiode als Bundestrainer lebte Pesic von 1987 – 1993 in Hagen und Herdecke). Und ich bin sehr überrascht über die neue Ischelandhalle, sie gefällt mir sehr. Es ist eine super Halle für uns, ganz viel Tradition, aber auch neu und modern. Ich habe leider nicht die Zeit, alle meine Hagener Freunde zu treffen, aber ich fühle mich gut hier.”

Lokalmatador Per Günther betonte, dass man in der EM-Qualifikation nur als funktionierendes Kollektiv Erfolg haben könne. “Wir haben keine Superstars in der Mannschaft. Daher müssen wir alle zusammen stehen und zusammen halten. Wir haben Respekt vor jedem Gegner und müssen uns auswärts besonders beweisen. Insgesamt können wir mit der Vorbereitung zufrieden sein, wir haben uns gut gefunden und entwickelt”, so der wieselflinke Guard aus Ulm mit Hagener Wurzeln.

Für Pesic ist die Vorbereitung auf die Qualifikation, die zur Europameisterschaft 2013 in Slowenien führen soll, gut verlaufen: “Fast alle Spieler waren neu für mich, mit einigen hatte ich schon ein bisschen trainiert und gesprochen. Ich freue mich über den Enthusiasmus, der in der Mannschaft steckt und mit dem sie arbeitet. Es kommen jetzt wichtige Spiele für den Basketball in Deutschland und ich glaube, dass wir gut vorbereitet sind.” Aus folgenden 15 Spielern wird Pesic jeweils zwölf für die ersten Spiele der EM-Qualifikation nominieren:

Robin Benzing (FC Bayern München), Bastian Doreth (TBB Trier), Per Günther (ratiopharm Ulm),  Jan-Hendrik Jagla (FC Bayern München), Mathis Mönninghoff (TBB Trier), Philipp Neumann (Brose Baskets Bamberg), Tim Ohlbrecht (ohne Verein), Tibor Pleiß (Caja Laboral Vitoria/ESP), Heiko Schaffartzik (ALBA Berlin), Philipp Schwethelm (ratiopharm Ulm), Andreas Seiferth (TBB Trier), Lucca Staiger (Neckar RIESEN Ludwigsburg), Karsten Tadda (Brose Baskets Bamberg), Maik Zirbes (Brose Baskets Bamberg), Philip Zwiener (Eisbären Bremerhaven).

Das bisher letzte Länderspiel gegen Luxemburg ist bereits 36 Jahre her. Am 2. Mai 1976 gab es in Wasserbillig einen 69:50-Erfolg der DBB-Auswahl, die in insgesamt zwölf offiziellen Vergleichen erst einmal gegen den Nachbarn verlor: am 28. September 1963 in Diekirch (49:60). In den vergangenen Jahren trennten beide Teams Basketball-Welten.

25 offizielle Herren-Länderspiele fanden bisher in Hagen statt, das erste am 16. September 1966, als gegen Italien mit 86:102 verloren wurde, das bisher letzte im vergangenen Jahr gegen Finnland (74:79). Die Bilanz bedarf einer Aufbesserung, denn bis dato gingen 15 Spiele verloren, das Korbverhältnis beträgt 2.107:2.108.

Spieltermine EM-Qualifikation (jeweils deutsche Zeit)
Samstag, 18. August 2012, 19.00 Uhr: Deutschland – Luxemburg (ENERVIE Arena, Hagen)
Dienstag, 21. August 2012, 17.00 Uhr: Bulgarien – Deutschland (Sofia)
Freitag, 24. August 2012, 20.15 Uhr: Deutschland – Schweden (ratiopharm arena, Neu-Ulm)
Montag, 27. August 2012, 17.00 Uhr: Aserbaidschan – Deutschland (Baku)

Sonntag, 2. September 2012, 16.00 Uhr: Luxemburg – Deutschland (Centre National Sportif, Luxemburg)
Mittwoch, 5. September 2012, 19.15 Uhr: Deutschland – Bulgarien (Arena Trier)
Samstag, 8. September 2012, 17.00 Uhr: Schweden – Deutschland (Norrköping)
Dienstag, 11. September 2012, 19.30 Uhr: Deutschland – Aserbaidschan (EWE Arena, Oldenburg)


Ergebnisse EM-Qualifikationsgruppe B

Luxemburg – Aserbaidschan 78:101
Bulgarien – Schweden 78:73

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.