DBB-Herren schlagen Iran deutlich7. August 2008

Erfolg mit 29 Punkten Differenz spiegelt noch nicht einmal den wahren Leistungsunterschied wider

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat ihre olympische Generalprobe mit Bravour bestanden. In einem reinen Trainingsspiel gegen den Iran, bei dem lediglich das Ergebnis fortgeschrieben wurde, setzten sich die Schützlinge von Bundestrainer Dirk Bauermann (Foto) klar und deutlich mit 90:61 durch. Dabei spiegelt das Ergebnis noch nicht einmal den wahren Leistungsunterschied wider, denn während die iranische Nationalmannschaft „Vollgas“ gab, agierten die deutschen Korbjäger nach Aussage von DBB-Präsident Ingo Weisss „eher behutsam“, wurden viel durchgewechselt, hatten die Partie aber jederzeit unter Kontrolle.

Dieser Erfolg macht Lust auf mehr, wenn es ab kommenden Sonntag, 10. August, los geht mit dem Olympischen Basketball-Turnier. Für die DBB-Auswahl steht dann das bereits richtungsweisende Spiel gegen Angola (5.15 Uhr deutscher Zeit, ZDF oder Digital-Kanäle der ARD/ZDF) auf dem Programm, das unbedingt gewonnen werden muss, wenn man das große Ziel Viertelfinale erreichen möchte.

Weitere News

26. September 2017

DBB und BBL begrüßen Vorschlag der FIBA zur Terminproblematik

Konstruktiver und gesunder Kompromiss

26. September 2017

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 106 / 26. September 2017

FIBA 3x3 Referee Course und Anpassungen in der 2-Mann-Technik

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei