DBB-Herren in Hagen gegen Österreich16. April 2014

Die deutsche Herren-Nationalmannschaft trägt ihr EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich am Sonntag, 24. August 2014, in der Hagener ENERVIE Arena aus. Damit kommt es in Hagen zum insgesamt 27. offiziellen Herren-Länderspiel seit der ersten Partie am 16. September 1966 gegen Italien (86:102). Insgesamt ist die Bilanz in Hagen leicht negativ, elf Spiele wurden bisher gewonnen, 15 verloren.

„Gegen Österreich wollen wir den Hagener Zuschauern ein attraktives Spiel bieten. Zuletzt haben deutsche Nationalmannschaften Österreich immer klar beherrscht, das soll natürlich auch dieses Mal so sein. In Hagen fühlt sich die Mannschaft wohl, es herrscht einfach eine tolle Basketball-Atmosphäre“, lobt Bundestrainer Frank Menz den Standort Hagen vorab.

„Wir kommen gerne wieder nach Hagen. Hier erwarten uns sehr gute Bedingungen und ein begeisterungsfähiges Publikum. Vielleicht können wir bereits in Hagen die EM-Qualifikation perfekt machen“, sagt DBB-Sportdirektor Peter Radegast.

„Wir freuen uns, dass wir nach den drei EM-Qualifikationsspielen der Damen im Juni nun auch die männlichen Kollegen in Hagen begrüßen dürfen. Natürlich werden wir wieder alles dafür tun, dass die Partie ein echtes Basketballfest wird“, verspricht Oliver Herkelmann, Geschäftsführer von Phoenix Hagen.

Die DBB-Auswahl schied bei der EM 2013 in Slowenien bekanntlich bereits nach der Vorrunde aus. Ohne viele wichtige Spieler angetreten gelang es dem Team im ersten Spiel, gegen den späteren Europameister Frankreich für eine Sensation zu sorgen (80:74). Die drei folgenden Niederlagen gegen Belgien (73:77), die Ukraine (83:88) und Großbritannien (74:81) besiegelten allerdings das Schicksal der deutschen Mannschaft. Der abschließende 80:76-Erfolg gegen Israel hatte keine sportliche Bedeutung für die DBB-Auswahl mehr.

Robin Benzing (FC Bayern München, 17 Punkte im Schnitt), Heiko Schaffartzik (FC Bayern München, 13,4) und Tibor Pleiß (Laboral Kutxa Vitoria/ESP, 11,6) hießen die erfolgreichsten Korbjäger des deutschen Teams, Pleiß holte die meisten Rebounds (11), Schaffartzik gab die meisten Assists (6,8).

Österreich startete im vergangenen Sommer in der ersten EM-Qualifikationsrunde und spielte in einer Gruppe mit der Schweiz, Dänemark und Luxemburg. Fünf Siege heimsten die Alpenländer ein, zum Gruppensieg reichte es aber dennoch nicht. Den holten sich die Schweizer mit der gleichen Bilanz, dem allerdings besseren direkten Vergleich (AUT – SUI 97:96, SUI – AUT 69:63). Beide Teams landeten gegen Dänemark und Luxemburg jeweils klare Siege.

Mit Center Rasid Mahalbasic (20,5), Power Forward Davor Lamesic (13,5), Point Guard Thomas Schreiner (11,3), Small Forward Jason Detrick (10,8) und Shooting Guard Anton Maresch (10,5) punkteten gleich fünf Österreicher im Schnitt zweistellig. Die meisten Rebounds sicherte sich Mahalbasic (8,3), die meisten Assists verteilte Schneider (3,7).

Gegen den südlichen Nachbarn gab es in der Länderspielgeschichte bisher 24 offizielle Begegnungen. 14 Mal setzte sich Deutschland durch, zehn Mal gewannen die Österreicher. Die letzte Niederlage der Deutschen datiert allerdings vom 22. April 1977, als man in Bremerhaven mit 76:92 unterlag. Am 28. Juli 2012 traf man sich zuletzt, Deutschland siegte im österreichischen Oberwart mit 98:81. In Hagen gab es am 18. August 2012 einen 101:53-Erfolg gegen Luxemburg ebenfalls in der EM-Qualifikation (Foto Tim Ohlbrecht).

Ticketinfos

Tickets zu diesem Spiel kosten zwischen 8,50 Euro (Stehplatz Jugendliche) und 28 Euro (Sitzplatz Kategorie 1), und sind online unter www.phoenix-hagen.de, www.adticket.de, per mail an tickets@phoenix-hagen.de, telefonisch unter 02331-3060246 oder 0180 5040300 und bei allen bekannten Phoenix Hagen Vorverkaufstellen erhältlich.

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.