DBB-Herren für die WM gerüstet22. August 2010

97:74-Erfolg im zweiten Spiel gegen Puerto Rico vor 4.050 Zuschauern im Bonner Telekom Dome – Idbihi nicht mehr im Kader
Die deutsche Herren-Nationalmannschaft ist für die am kommenden Samstag beginnende Weltmeisterschaft in der Türkei gerüstet. Im zweiten Testspiel gegen Puerto Rico im Bonner Telekom Dome gab es einen 97:74 (21:22, 30:18, 27:13, 19:21)-Erfolg

Mit Tim Ohlbrecht  für Jan-Hendrik Jagla in der ersten Fünf begann die DBB-Auswahl und legte gleich einen 7:2-Auftakt hin (Benzing, Ohlbrecht, Greene). Ohlbrecht startete stark, traf zwei Dreier zum 13:7 (5. Min.), Benzing machte den guten Beginn vor 4.050 Zuschauern perfekt (15:7). Geduldig agierten die ING-DiBa-Korbjäger, immer auf der Suche nach dem guten Anspiel auf den freien Mann. Gegen eine bereits komplett durchgewechselte deutsche Mannschaft kamen die Puertorikaner dann besser zurecht und nutzten ihre individuelle Klasse (15:13, 8. Min., Carlos Arroyo). Nathan Peavy traf per Dreier zur ersten Führung für die Karibikinsulaner (15:16). Bundestrainer Dirk Bauermann sah sich genötigt, seine Mannen in einer Auszeit neu einzustellen. Das Publikum spürte, dass das DBB-Team Unterstützung brauchte (16:20, Peavy) und gab noch einmal Gas bis zur Viertelpause. Per Günther netzte einen Dreier ein und holte die Führung für Deutschland zurück (21:20, 9. Min.). Längst hatte sich eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Partie entwickelt.   

Philipp Schwethelm wird erleichtert gewesen sein, als unmittelbar nach seiner Einwechslung “endlich” einer seiner Dreierversuche fiel (24:24, 12. Min.). Ihm war in den Spielen zuvor wenig Wurfglück hold gewesen. Die wohl jüngste Formation Deutschlands aller Zeiten mit Günther, Schwethelm, Benzing, Ohlbrecht und Tibor Pleiß brachte wieder viel deutsche Energie auf das Feld zurück (30:28, Ohlbrecht, 32:28 Günther, 34:28 Schwethelm, 36:28 Benzing, 38:28 Pleiß,15. Min.). Puerto Rico, das ohne NBA-Profi Renaldo Balkman angetreten war, wirkte überrascht ob der deutschen Stärke ohne die erfahrenen Spieler auf dem Parkett. Pleiß zeigte mit zwei starken Moves gegen Daniel Santiago (42:35, 17. Min.) sein Riesentalent, Ohlbrecht allerdings kassierte bereits sein drittes Foul. Beim Gang in die Kabinen hatte eine deutliche deutsche Führung Bestand, auch weil Puerto Rico wie schon am Freitag in Halle/Westfalen bisweilen durch unsportliche Aktionen auffiel, die von den Unparteiischen konsequent geahndet wurden (51:40).

Den DBB-Youngstern gelang mit einem Postmove von Jagla und einem Dreier von Heiko Schaffartzik ein idealer Start ins dritte Viertel (56:40, 21. Min.). Jagla fand nun langsam seinen Rhythmus, der ihn in den letzten drei Spielen jeweils zum deutschen Topscorer gemacht hatte. In dieser Phase waren bei den deutschen eigentlich nur die zu viel gestatteten Offensivrebounds für Puerto Rico zu kritisieren. Doch aufgeben war bei den Puertorikanern nicht angesagt (59:48, 25. Min.). Die folgenden Minuten merkte man wieder die “jüngeren” Beine der DBB-Korbjäger, die sich auf einen weiteren Lauf begaben (67:48, Ohlbrecht, 27. Min.). Puerto Rico wusste sich oft nur durch Fouls zu helfen und handelten sich auch ein technisches Foul ein, das Benzing mit vier Freiwurftreffern in Folge zum 73:52 bestrafte (28. Min.). Der überragende Ohlbrecht war mit einem weiteren Dreier erfolgreich (78:52, 29. Min.) und wurde mit frenetischem Applaus auf die Bank verabschiedet (5. Foul).

Günther und Jagla schraubten den deutschen Vorsprung auf unglaubliche 30 Punkte 83:53 (32. Min.). Die Partie war längst entschieden und Deutschland gestattete dem Gegner noch eine Resultatsverbesserung (85:61, 34. Min.), konnte den jugendlichen Elan nicht ganz bis zum Ende aufs Spielfeld bringen. Das Bonner Publikum dankte weiterhin jede gelungene Aktion mit lautstarkem Beifall, während Puerto Rico ununterbrochen an den Schiedsrichtern herum mäkelte.

“Ein großer Dank geht an die Bonner, die hier für eine tolle Atmosphäre gesorgt haben. Ich denke, dass wir die Fans für Ihren Einsatz mit einer guten Leistung belohnt haben. Die Entwicklung zu einer echten Mannschaft ist für mich wichtiger als der dritte Erfolg in Serie. Es sind viele gute Schritte erkennbar. Aber bei der WM wird uns keiner unterschätzen, und es wird interessant sein zu sehen, wie wir uns dort verkaufen. Ich bleibe dabei, das Erreichen des Achtelfinales wäre ein großer Erfolg”, meinte Bauermann in der Pressekonferenz. “Wir sind für die WM gerüstet, und es macht richtig viel Spaß, die Chemie stimmt. Ich habe mich genau wie das ganze Team gut weiterentwickelt und begreife meine größere Rolle als Herausforderung. Ich kann das Spiel gegen Argentinien kaum abwarten”, freut sich Tim Ohlbrecht auf die WM.

Nach der Partie entschied der Bundestrainer, dass Yassin Idbihi in diesem Sommer nicht mehr zum DBB-Kader gehört. Die letzte Personalentscheidung wird Dirk Bauermann im Laufe der Nacht treffen.

Deutschland
Lucca Staiger (ALBA Berlin), Heiko Schaffartzik (Turk Telekom Ankara/Türkei, 8), Yassin Idbihi (ALBA Berlin, dnp), Tim Ohlbrecht (Telekom Baskets Bonn, 18), Konrad Wysocki (PGE Turow Zgorzelec/POL, dnp), Steffen Hamann (Foto, FC Bayern München, 3), Demond Greene (FC Bayern München, 4), Tibor Pleiß (Brose Baskets Bamberg, 16), Elias Harris (Gonzaga University/USA, 2), Philipp Schwethelm (Eisbären Bremerhaven, 5), Robin Benzing (ratiopharm Ulm, 16), Jan-Hendrik Jagla (Asseco Prokom Gdynia/POL, 10), Per Günther (ratiopharm Ulm, 10), Christopher McNaughton (EWE Baskets Oldenburg, 5).

Puerto Rico
Carlos Arroyo, 13, José Juan Barea, 4, Peter John Ramos, 11, Daniel Santiago, 17, Angel Daniel Vasallo, 11, Carmelo Lee, Nathan Peavy, 7,  Filiberto Rivera, 3, Guilermo Diaz 4, David Huertas 2.

Link zum kompletten Scouting

Weitere News

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.