DBB-Herren: EM-Showdown in der Color Line Arena18. Mai 2005

Nowitzki & Co. gegen Bosnien-Herzegowina

Die deutsche Nationalmannschaft der Herren bestreitet ihr letztes Testspiel auf dem Weg zur EM in Serbien und Montenegro (16.-25. September) in der Hamburger Color Line Arena. Gegner der Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann ist am 11. September EM-Teilnehmer Bosnien-Herzegowina, Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.


Bundestrainer Dirk Bauermann. Foto: DBB/Camera 4

Damit tritt ein DBB-Team zum achten Mal zu einem offiziellen Länderspiel in Hamburg an, zum ersten Mal allerdings in der 14.000 Zuschauer fassenden Color Line Arena, die sich im Sport bisher vornehmlich einen Namen mit Handball und Eishockey gemacht hat.

Die Partie gegen Bosnien-Hezegowina ist ein echter EM-Showdown und hat für Dirk Bauermann eine große Bedeutung: “Es ist die letzte Möglichkeit für uns vor der EM intensiv zu testen. Daher darf sich das Hamburger Publikum auf eine hochmotivierte deutsche Mannschaft freuen: Viele Experimente gibt es dann nicht mehr, denn fast die gleiche Mannschaft startet kurz später in die für uns so wichtge EM (16. September in Vrsac gegen Italien, Anm. der Red.).”

Den Gegner darf man aus mehreren Gründen als “guten” Bekannten bezeichnen. Zum einen gab es in den zurückliegenden sechs Jahren sechs offizielle Begegnungen, zum anderen stehen im Kader der Bosnier einige Spieler, die auch hierzulande in der Basketball-Bundesliga (BBL) einen Namen haben. Zuletzt schlug die DBB-Auswahl die Bosnier vor der EM 2003 in Schweden bei einem Testspiel in der Kölnarena. 13.000 Zuschauer wurden Zeuge des 76:66-Erfolges. Davor hatte man sich in der für beide Teams erfolgreichen EM-Qualifikation gegenüber gestanden. Insgesamt ist die Bilanz ausgeglichen, drei deutschen Siegen stehen drei Niederlagen gegenüber.

Aktuell stehen zwei BBL-Akteure im bosnischen Kader: Center Elvir Ovcina bei RheinEnergie Köln und Center Ermin Jazvin von EnBW Ludwigsburg. Dazu schnürten bereits Guard Terrel Castle (Oldenburg) und Center-Hüne Aleksandar Radojevic (Bonn) ihre Basketballstiefel in Deutschland. Weitere bestimmende Spieler sind Guard Damir Mrsic (Fenerbahce Istanbul) und Topscorer Jasmin Hukic (Hemofarm Vrsac). Die Mannschaft von Head Coach Mensur Bajramovic spielt den typischen. attraktiven Basketball der “jugoslawischen” Schule und wird bei der EM in der Vorrunde auf Frankreich, Griechenland und Slowenien treffen.


Dirk Nowitzki in Aktion. Am 11. September spielt der NBA-Star mit den ING-DiBa-Korbjägern in der Color Line Arena gegen Bosnien-Herzegowina.
Foto: DBB/Camera 4

Dirk Bauerman wird seinen Kader nach der BBL-Saison nominieren und dann bis zur EM auf zwölf Spieler reduzieren. Freuen darf sich das Hamburger Basketballpublikum auf NBA-Star Dirk Nowitzki, der ab dem Supercup in Braunschweig (26.-28. August) zur deutschen Mannschaft stoßen wird. In Hamburg fanden bisher sieben offizielle Länderspiele der DBB-Herren statt. Gegen Bosnien-Herzegowina soll die noch negative Bilanz von drei Siegen und vier Niederlagen ausgeglichen werden. Zuletzt spielte die DBB-Auswahl am 7. August 2002 in Hamburg und schlug die Esten mit 90:69.

Tickets für das Spiel in der Color Line Arena in Hamburg gibt es online unter www.karsten-jahnke.de und über die Telefonhotline: 01805/ 62 62 80

Weitere News

24. März 2017

Hermann Paar ist neuer Damen-Bundestrainer

Headcoach der Saarlouis Royals bringt viel Erfahrung mit

ParrHermann-500

24. März 2017

Hier schauen wir in die Röhre

Basketball mit deutscher Beteiligung im TV

Basketball-im-TV

23. März 2017

Nationalspieler-Check | März

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Natio-Check_März_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.