Dallas verliert auch Spiel 4 der NBA-Finals16. Juni 2006

Dirk Nowitzki mit schwacher Wurfquote

Die Miami Heat haben die „Best-of-Seven“-Finalserie gegen die Dallas Mavericks auf 2:2 ausgeglichen. Beim ungefährdeten 98:74-Heimsieg gegen die Texaner war Dwyane Wade mit 36 Punkten der Matchwinner für das Team aus Florida, das einen neuen Final-Rekord aufstellte: noch nie in der Geschichte der NBA-Endspiele kassierte eine Mannschaft in einem Viertel weniger Punkte als die Heat in Spiel vier. Dirk Nowitzki (2 von 14 aus dem Feld, 16 Punkte) und Co. erzielten nur sieben Punkte im letzten Spielabschnitt.
Quelle: sport1.de

Weitere News

20. Januar 2018

Rödl freut sich auf volles Haus

PK zum WM-Qualifikationsspiel gegen Serbien in Frankfurt

19. Januar 2018

37 Länder beim FIBA ​​3×3 World Cup 2018 in Manila

DBB mit 3x3-Damennationalmannschaft dabei

19. Januar 2018

IOA: 58. „Session for Young Participants“

16.-30. Juni 2018 in Olympia/Griechenland - Jetzt bewerben