Dallas liegt 2:3 zurück19. Juni 2006

100:101 nach Verlängerung in Spiel 5 der NBA-Finals – Spiel 6 und 7 in Dallas
Die Dallas Mavericks stehen in den Finals der NBA mit dem Rücken zur Wand. Aus dem 2:0-Vorsprung gegen den Rivalen Miami Heat ist nach drei Spielen in Miami ein 2:3-Rückstand geworden. Spiel 5 ging nach Verlängerung mit 100:101 verloren, die entscheidenden Freiwürfe traf der erneut überragende Heat-Guar Dwyane Wade 1,9 Sekunden vor dem Ende der Nachspielzeit. Er war mit 43 Punkten auch der überragende Akteur der Partie und wurde wirkungsvoll unterstützt von Shaquille O´Neal, der auf 18 Punkte und zwölf Rebounds kam.

Auf Seiten der Dallas Mavericks, die auf den für ein Spiel gesperrten Jerry Stackhouse verzichten mussten, trafen Jason Terry (35 Punkte) und Josh Howard (25 Punkte, 10 Rebounds) am besten, während Dirk Nowitzki mit 20 Punkten und acht Rebounds erneut sein Potenzial nicht ausschöpfen könnte. In Spiel 6 und im eventuell nötigen Spiel 7 hat nun Dallas wieder Heimrecht. Zunächst einmal gilt es, am Mittwoch morgen um 3.00 Uhr (live in Premiere) den Ausgleich zu schaffen, um dann im letzten Finalspiel am Freitag um 3.00 Uhr (live in Premiere) den Titel zu sichern.

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague