Arigbabu, Pesic und Wucherer haben aufgehört – Verabschiedung beim Supercup1. August 2006

Danke Schön und Auf Wiedersehen!
Drei langjährige deutsche Nationalspieler werden Sie in diesem Jahr vergeblich im Kader der deutschen Nationalmannschaft suchen. Marko Pesic, Stephen Arigbabu und Denis Wucherer haben sich dazu entschieden ihre Karriere im Nationaltrikot zu beenden. Alle drei werden gemeinsam mit dem schon seit längerer Zeit nicht mehr aktiven Jörg Lütcke beim Supercup in Berlin verabschiedet.

Stephen Arigbabu begann seine Nationalmannschafts-Karriere bereits am 5. Dezember 1990 beim EM-Qualifikationsspiel gegen England in Birmingham (81:78 für Deutschland). Dabei blieb er noch ohne Punkte, was er aber bei seinem 2. Einsatz am 8. November 1992 in Hagen beim 97:92 gegen die Niederlande mit sechs Zählern nachholte. Auf 157 Länderspiele kommt Stephen Arigbabu und liegt damit in der absoluten Spitzengruppe. 98 Mal gewann er die Partien im Nationaltrikot. 24 ist seine Bestmarke an Punkten, aufgestellt am 22. Juni 1996 beim internationalen Turnier in Mar del Plata (Argentinien) im Spiel gegen Argentinien (90:86). Insgesamt zeichnete der Power Forward für 829 Punkte für Deutschland verantwortlich.

Denis Wucherer hat während des Trainingslagers auf Mallorca seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft erklärt. Der variable Aufbau- und Flügelspieler trug 123 Mal das Trikot mit dem Bundesadler, u.a. bei den Europameisterschaften 1995, 1997, 1999 und 2005. Sein erstes Länderspiel absolvierte der heute 33-Jährige am 5. November 1994 in Bielefeld gegen Litauen (80:86). Seine letzte Partie in der deutschen Nationalmannschaft war das EM-Endspiel gegen Griechenland am 25. September 2005 in Belgrad (62:78). 64 Mal durfte Denis Wucherer im Nationalteam Siege feiern, 59 Mal musste er in Niederlagen einwilligen. Dabei erzielte er insgesamt 856 Punkte für Deutschland, was einem Schnitt von sieben Punkten pro Spiel entspricht.

Marko Pesic feierte sein Debüt im Nationaltrikot am 14. Juni 1996 in Buenos Aires, als er bei einem internationalen Turnier im Spiel gegen Kuba gleich sechs Punkte zum 106:101-Erfolg der DBB-Auswahl beisteuerte. Insgesamt trug Marko Pesic, der aufgrund von Verletzungen die Europameisterschaften 1997 und 1999 verpasste, 97 Mal das Trikot mit dem Bundesadler, 57 Mal durfte er dabei als Sieger vom Platz gehen. Die meisten Punkte gelangen ihm dabei im EM-Spiel gegen Estland am 31. August 2001, als er beim 92:71-Sieg 18 Zähler markierte. Insgesamt erzielte Marko Pesic 629 Punkte für Deutschland.


Weitere News

26. Juli 2017

Neue Fragenkataloge sind online

Über die DBB-Website verfügbar

26. Juli 2017

Beachbasketball-DM: Dem Wetter erfolgreich getrotzt

Turnier im Stadion am Meer

26. Juli 2017

Universiadeteam trainiert in Vechta

Fischer nominiert zehn Spieler - Akpinar, Lockhart und Obst beim A-Team