53 Punkte – Nowitzki überragend!!!3. Dezember 2004

Superlative gehen langsam aus

Quelle: sport1.de

Es ist müßig, für Dirk Nowitzki noch den passenden Superlativ zu finden. Jedes Adjektiv würde den Leistungen des NBA-Stars nicht gerecht. Und spätestens jetzt, nach Nowitzkis neuem Saison- und Karriererekord von überirdischen 53 Punkten, fehlen einem ohnehin die Worte.

“Ich merkte gleich, dass es ein guter Abend werden würde, und ich blieb aggressiv”, so der Matchwinner. Mit seiner Leistung beim 113:106-Overtime-Sieg der Dallas Mavericks über die Houston Rockets machte sich der Deutsche zudem unsterblich. Noch nie warf ein Spieler der Mavs in der NBA mehr Punkte als Nowitzki am Donnerstagabend. Bislang führte der jetzige Rockets-Spieler Jim Jackson mit seinen 50 Punkten aus dem Jahr 1994 die vereinsinterne Bestenliste an.

Nowitzki gewann mit seinen 53 Punkten nicht nur die Partie im Alleingang, sondern auch das Duell der Superstars mit Rockets-Guard Tracy McGrady. Dieser steuerte 48 Punkte bei – Saisonbestleistung – vergab aber 27,1 Sekunden vor dem regulären Ende einen Freiwurf, der Houston in Führung gebracht hätte.

“Das war, als wären Jordan und Bird aufeinander getroffen. Das wird ein ESPN-Klassiker”, schwärmte Mavs-Guard Jason Terry (14 Punkte, 3 Rebounds). Auch Dallas-Coach Don Nelson konnte das Erlebte kaum in Worte fassen: “Es war ein unglaubliches Spiel mit unglaublichen Würfen zweier Spieler, die es verdient haben, All-Pros zu sein.”

“Dirkules” entschied die Verlängerung zu Gunsten der Mavs. Nowitzki legte in der Overtime furios los, spielte im Alleingang eine 10:0-Führung in lediglich anderthalb Minuten heraus. Ohnehin liest sich die Spielstatistik des “German Wunderkinds” wie ein Märchen: 53 Punkte, 16 Rebounds, vier Blocks und 21 von 22 versenkte Freiwürfe – besser geht’s nicht. “Es ist eine gute Idee, Dirk den Ball zu geben, wenn er heiß läuft. Andererseits ist es keine schlechte Idee, ihm den Ball zu geben, wenn er noch kalt ist”, urteilte Nelson über die Sonderrolle seines Forwards.

Auch in der Defense zeigte die “41” ihre Stärken. Beim Stand von 97:93 für die Mavs nahm er erst Jim Jackson den Ball weg, verhinderte im Anschluss einen Wurf von Tracy McGrady. Seinen Saisonschnitt hob Nowitzki auf 25,5 Punkte, ist damit viertbester Werfer der NBA.

Quelle: sport1.de

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.