Wernthaler nominiert Damen-Kader18. April 2011

16 Spielerinnen sind in Kienbaum dabei

Bundestrainer Bastian Wernthaler hat den Kader der Damen-Nationalmannschaft für einen Lehrgang vom 29. April – 5. Mai 2011 in Kienbaum (bei Berlin) eingeladen. Folgende 16 Spielerinnen wurden nominiert:

Ireti Amojo (Washington State University/USA), Sarah Austmann (Foto, evo NB Oberhausen), Anne Breitreiner (Club Athletico Faenza/Italien), Margaret Dwyer (SV Halle Lions), Petra Gläser (Kvarnby Basket/SWE), Nathalie Gohrke (BC Pharmaserv Marburg), Svenja Greunke (Rhein Main Baskets / TV Langen), Karolin Holtz (BC Pharmaserv Marburg), Lisa Koop (BC pharmaserv Marburg), Tina Menz (Leeds Carnegie/ENG), Lea Mersch (evo NB Oberhausen), Anna-Lisa Rexroth (Rhein Main Baskets / TV Hofheim), Dorothea Richter (Heli Donau Ries), Caroline Sterner (SV Halle Lions), Birte Thimm (evo NB Oberhausen), Stephanie Wagner (Rhein Main Baskets / TV Langen).

Auf Abruf: Katharina Kühn (TSV Wasserburg)
Freigestellt bis Ende des laufenden Wettbewerbs: Romy Bär (Challes les Eaux/FRA), Pia Mankertz (BG Hurricanes Rotenburg/Scheeßel).
Wegen Verletzung nicht dabei: Katja Bavendam (Hondarribia-Irun/Spanien).

Die Damen-Nationalmannschaft wird von Bundestrainer Bastian Wernthaler, Co-Trainer Harald Janson, Physiotherapeutin Mareike Nöth, Athletik-Trainer Volkmar Zapf und Teambetreuerin Franziska Mayer betreut.

Weitere News

21. November 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 6

Deutsche Auslandsprofis kommen in Fahrt

20. November 2017

Sonderlehrgang U18-Perpektivspielerinnen

10.-13. Dezember 2017 in Oberhaching

20. November 2017

WNBL-Rückblick: Zwei Premierenerfolge

Nur noch der Titelverteidiger ist ungeschlagen