Uni-Nationalmannschaft mit Sieg und Niederlage24. Mai 2004

.

Mit einem Kantersieg gegen eine regionale Auswahl und mit einer Niederlage gegen die französiche Studentinnen-Nationalmannschaft ist das deutsche Studentinnen-Nationalteam aus dem französischen Proyes bei Reims zurück gekehrt. Eine geplante Partie musste leider ausfallen.

Gegen einen allenfalls drittklassigen Gegner, die Auswahl Ste. Savine Basket, gelang der Mannschaft von Bundestrainer Carsten Steiner ein 122:14-Erfolg. Alle deutschen Spielerinnen beteiligten sich gegen einen „zum Glück nicht aufsteckenden Gegner“ (Team-Manager Jochen Buschke) an der munteren Körbejagd. Die Partie taugte allerdings nicht zu einer ernsthaften Analyse.

Weitaus mehr Aussagekraft hatte das Spiel gegen die französischen Studentinnen, das mit 65:76 (18:17, 11:24, 19:19, 17:16) verloren ging. Carsten Steiner bemängelte vor allem das „ganz schlechte Rebounding“ und zwanzig Turnover, war aber dennoch nicht ganz unzufrieden mit seiner „zusammen gewürfelten“ Mannschaft .

Für Deutschland spielten:
Corry Berger (RegioBerg BasCats Bensberg, 15 Punkte im ersten Spiel/4 Punkte im zweiten Spiel/19 Punkte gesamt), Susanne Biemer (BG Rentrop Bonn, 10/3/13), Annika Danckert (BG 74 Göttingen, 7/7/14), Maren Dölle (BG Zehlendorf, 15/2/17), Susanne Kernl (KUSG Leimen, 9/4/13), Agathe Kiersz (TV Saarlouis, 11/5/16), Katharina Kühn (SC Rist Wedel, 14/3/17, Foto), Reka Mihalca (BSG Ludwigsburg, 6/2/8), Alexandra Müller (Northwestern University/USA, 10/12/22), Katja Munck (BC uniVersa Marburg, 17/12/29), Roli-Ann Nikagbatse (Z. Zt. USA, 8/11/19).

Weitere News

27. Mai 2017

NBBL/JBBL TOP4: Finalpaarungen stehen fest

Frankfurt, ALBA, FC Bayern München und IBAM im Finale

26. Mai 2017

DBB trauert um Andreas Dienst

NBV-Präsident plötzlich verstorben

26. Mai 2017

Der Nachwuchs sucht seine Meister

NBBL/JBBL-TOP4 am Wochenende in Frankfurt