Startschuss für EM-Vorbereitung der DBB-Damen fällt in Polen12. Juli 2005

Olaf Stolz setzt auf “inhaltliche Entwicklung” seiner Spielerinnen

Der Startschuss für die intensive Vorbereitung auf die Damen-Europameisterschaft in der Türkei fällt genau sieben Wochen vor dem EM-Auftaktspiel gegen Griechenland am 2. September: Vom 15. bis zum 19. Juli reist Bundestrainer Olaf Stolz mit dem A-Kader zu einem Turnier nach Polkowice in Polen. Dabei stehen drei Länderspiele gegen die polnische Auswahl auf dem Programm. Das Ergebnis der drei Spiele ist für Olaf Stolz in Polen zweitrangig: „Vielmehr geht es mir darum, dass sich die Mannschaft inhaltlich weiterentwickelt. Ich will experimentieren und alle Spielerinnen einsetzen.“

Bereits im letzten Jahr traf die DBB-Auswahl im Zuge der Vorbereitungen auf die EM-Qualifikation auf die polnische Mannschaft. Nachdem die Damen im ersten Spiel mit fünf Punkten (60:65) unterlagen, siegten sie in der darauffolgenden Begegnung völlig ungefährdet mit 74:53. Dennoch sind die Spiele kein Maßstab für das bevorstehende Turnier in Polkowice. Über die Spielweise der Polinnen vermag Olaf Stolz noch keine genauen Angaben zu machen, und auch hinter dem Einsatz der polnischen Leistungsträgerin Agnieszka Bibrzycka steht noch ein großes Fragezeichen. Sicher ist innerhalb des deutschen Teams dagegen, dass Linda Fröhlich in Polen nicht dabei sein wird. Sie stößt frühestens im August zur Mannschaft. Zusätzlich nominiert hat Olaf Stolz die Dorstenerin Natalie Gohrke (Foto).

Die polnische Nationalmannschaft ist schon länger im Training als die DBB-Auswahl. Schließlich muss das polnische Team noch an der EM-Zwischenqualifikation teilnehmen. Das Trainingsprogramm der deutschen Damen beinhaltete bisher nur ein Athletikprogramm, an den technischen Finessen will der Bundestrainer in den kommenden Wochen weiter feilen. Vom 23. – 29. Juli bekommt er dazu die nächste Gelegenheit, denn dann findet ein Lehrgang in Rothenburg a.d. Fulda statt. Geplant sind auch zwei Länderspiele gegen den belgischen Nachbarn. Vom 1. –12. August wartet auf die Nationalmannschaft ein „Mammutprogramm“: Die Reise führt die DBB-Auswahl zuerst nach Belgien und dann in die Türkei. Insgesamt bestreiten die deutschen Damen sechs weitere Länderspiele. „Das haben wir bewusst so knapp bemessen. Wir wollen eine ähnliche Situation wie bei der EM schaffen“, erklärt der Bundestrainer. Aber auch im eigenen Land werden sich die Damen vor der EM noch den Fans präsentieren: Am 21. August trifft das Stolz-Team in Dorsten auf Weißrussland und empfängt am 22. August in Hagen ebenfalls die Weißrussinnen.

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.