Maerz übernimmt Damen-Nationalmannschaft11. Dezember 2012

Die langjährige Bundestrainerin für den weiblichen Nachwuchsbereich,  Alexandra Maerz, ist neue Bundestrainerin der deutschen Damen-Nationalmannschaft. Die 40-jährige Berlinerin mit Wohnsitz in Grünberg übernimmt die Betreuung der DBB-Damen ab sofort und wird im kommenden Sommer beim Qualifikationsturnier zur EM 2015 (wir berichteten) die erste Bewährungsprobe bekommen.

„Wir freuen uns sehr über diese Verpflichtung und sind sicher, dass wir den richtigen Weg gehen. Alex Maerz hat in den vergangenen Jahren beim DBB eine sehr gute Entwicklung genommen und wir glauben, dass sie dieser anspruchsvollen Aufgabe gewachsen ist. Sie kennt alle Spielerinnen sehr gut und hat die meisten von ihnen bereits selber betreut. Jetzt ist die Zeit für den nächsten Schritt gekommen“, heißt Dr. Wolfgang Hilgert, DBB-Vizepräsident für den Leistungssport, die neue Damen-Bundestrainerin herzlich willkommen.

„Das ist eine Aufgabe, die sich jeder wünscht, der in diesem Bereich arbeitet. Ich freue mich sehr über die große Auszeichnung. Es macht sicher Sinn, die Arbeit meiner beiden Vorgänger (Bastian Wernthaler und Andreas Wagner) fortzusetzen und nicht wieder alles neu zu machen. Mit Andreas Wagner werde ich mich treffen und besprechen, was im vergangenen Sommer gut funktioniert hat und was nicht. Außerdem ist mir der Verjüngungsprozess weiterhin wichtig. Die Spielerinnen mit A-Kader-Perspektive sollen möglichst direkt aus der U20-Nationalmannschaft heraus mit eingebunden werden“, hat die neue Bundestrainerin bereits konkrete Pläne für ihre neue Aufgabe.

Über die ggf. nötigen Trainer-Umbesetzungen im weiblichen Nachwuchsbereich entscheidet der DBB zu einem späteren Zeitpunkt.

Kurz-Vita Alexandra Maerz

Alexandra Maerz wurde am 29. Juni 1972 in Berlin geboren. Im Alter von acht Jahren begann sie als Mini beim TuS Lichterfelde mit dem Basketball. Im Frühling 1997 musste Alexandra Maerz ihre aktive Karriere wegen einer schweren Knieverletzung beenden.

Bereits 1995 hatte sie jedoch als Co-Trainerin im Jugendbereich des TuS Lichterfelde begonnen und kurz später auch ihre Tätigkeit als Verbandstrainerin beim Berliner Basketball-Verband aufgenommen. Ihre Trainerkarriere führte sie bis in die DBBL, als sie mit der BG Zehlendorf in die höchste Spielklasse aufstieg.

Seit längerem ist Alex Maerz im Besitz einer A-Lizenz. Ab 2003 war sie als Assistenztrainerin für den DBB in den Jahrgängen U18 und U20 weiblich tätig. Sie war als Assistentin von Aleks Kojic dabei, als die deutsche U20-Nationalmannschaft im Jahr 2006 mit dem 6. EM-Platz die bisher beste Platzierung für den DBB erzielte.

Seit Oktober 2008 ist Alexandra Maerz hauptamtliche Bundestrainerin des DBB und für den weiblichen Nachwuchsbereich zuständig. Zu ihren Aufgaben gehört neben der intensiven Talentsichtung auch die Betreuung der U16/U18-Mädchen-Nationalmannschaften. Mittlerweile lebt sie in Grünberg und hat die sportliche Leitung des dortigen DBB-Stützpunktes inne.

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.