Hauptziel der A2-Damen bei der Universiade: „das Optimale rausholen“3. August 2005

Perspektivspielerinnen sollen Erfahrungen sammeln

Auf die Frage, wie denn die Vorbereitung auf die Universiade (6. – 23. August 2005 in Izmir/Türkei) gelaufen sei, antwortet Bundestrainerin Aleksandra Kojic: „Die Vorbereitung war natürlich nicht optimal, eigentlich hat sie kaum statt gefunden!“ Genau genommen gab es nur einen gemeinsamen Lehrgang, bei dem die kombinierte U20/A2-Damen-Nationalmannschaft zusammen trainieren und spielen konnte. Im Mai kehrte das Team mit drei Siegen (zwei gegen Schottland, einer gegen Luxemburg) und einer Niederlage (gegen Luxemburg) von einem internationalen Turnier aus Luxemburg zurück.

Bevor es in Izmir am 12. August gegen Russland zum ersten Kräftemessen kommt, bleiben einige Tage Zeit, um auf einem Abschlusslehrgang vor Ort mit der kompletten Mannschaft zu arbeiten und aus den Spielerinnen eine Einheit zu formen. Neben zahlreichen Trainingseinheiten sind auch Vorbereitungsspiele (u.a. gegen Australien) geplant. Aleksandra Kojic hat sich und der Mannschaft das Ziel gesetzt, „das Optimale herauszuholen“. Die erste Teilnahme an einer Universiade soll außerdem den jungen Perspektiv- und zukünftigen A-Kader-Spielerinnen die Chance geben, notwendige, internationale Erfahrungen zu sammeln. „Es fehlt die Härte bei den jungen Spielerinnen“, schildert Aleksandra Kojic ihre Eindrücke von der U20-EM (1. bis 10. Juli in Brünn/Tschechien) bei der auch vier Spielerinnen aus dem aktuellen Kader teilnahmen. Mit Natalie Gohrke, Annika Danckert und Corry Berger (Foto), die zusammen schon 22 Spiele für die A-Nationalmannschaft absolviert haben, stehen aber auch erfahrene Spielerinnen auf dem Feld – eine hilfreiche „Unterstützung“ für die jungen Kolleginnen.

In der Vorrunde trifft das deutsche Team neben Russland auf Japan, Irland und Litauen. Während Irland laut Aleksandra Kojic keine „Basketball-Größe“ in Europa darstellt, wird Litauen immer stärker und auch die kleinen, aber schnellen Japanerinnen sollten nicht unterschätzt werden.

Die Spieltermine:

Mittwoch, 10.08.2005
14 Uhr Russland – Deutschland

Freitag, 12.08.2005
9:30 Uhr Deutschland – Japan

Samstag, 13.08.2005
16:15 Uhr Deutschland Irland

Montag, 15.08.2005
9:30 Uhr Litauen – Deutschland

Dienstag, 16.08.2005
Zwischenrunde

Mittwoch, 17.08.2005
Zwischenrunde

Freitag, 19.08.2005
Finale, Platzierung

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich