EM-Vorrunde: Losglück für DBB-Damen28. Januar 2005

Viertelfinale erreichbar

Die deutsche Damen-Nationalmannschaft hat nach der Auslosung der Vorrundengruppen für die EM 2005 vom 2.-11. September 2005 in der Türkei gute Chancen, das EM-Viertelfinale zu erreichen . In Gruppe A in Bursa trifft die Mannschaft von Bundestrainer Olaf Stolz (Foto) auf  Griechenland, Lettland, die Tschechische Republik, Frankreich sowie auf einen Qualifikanten (steht erst unmittelbar vor der EM fest). In Gruppe B in Ankara spielen Russland, Serbien und Montenegro, Litauen, Spanien, die Türkei und Rumänien gegeneinander.

Die Vorrunde wird nach dem System „jeder gegen jeden“ ausgetragen. Anschließend spielen dann im Viertelfinale (KO-System, dann in Izmir) die Gruppenvierten gegen die Gruppensieger sowie die Gruppenzweiten gegen die Gruppendritten.

„Wir dürfen mit dieser Auslosung zufrieden sein. Sie lässt uns alle Chancen, und im Vergleich zur anderen Gruppe darf man  von Losglück sprechen. Ich hätte zwar lieber die Türkinnen als den Qualifikanten gehabt, aber wir müssen es nehmen, wie es kommt. Nicht glücklich bin ich mit der Reihenfolge unserer Vorrundenspiele, denn wir spielen zuerst gegen Griechenland, Lettland und den Qualifikanten und dann nach einem Tag Pause gegen die Tschechische Republik und Frankreich. Wir müssen also gegen die vermeintlich schlagbaren Gegner sofort ran und von Beginn an topfit und hochkonzentriert sein“, meinte der persönlich bei der Auslosung in Istanbul anwesende Olaf Stolz zur Zusammensetzung der Vorrundengruppe.

Weitere News

24. Juli 2017

U16-Mädchen: Niederlage gegen Ungarn

45:60 gegen die Gastgeber

24. Juli 2017

U18-Jungen auf dem Weg zur EM

Stein nominiert zwölf Spieler

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader