EM-Quali: DBB-Damen wollen in Bulgarien siegen19. Januar 2009

Szittya-Team heute um 16.30 Uhr deutscher Zeit in Rouse – Spiel sportlich bedeutungslos

Im sportlich bedeutungslosen letzten Gruppenspiel tritt die Damen-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes heute Nachmittag um 16.30 Uhr deutscher Zeit im bulgarischen Rouse an (zu verfolgen im Liveticker der FIBA Europe). Die DBB-Damen von Bundestrainer Imre Szittya (Foto, FIBA Europe) sind trotz der sportlichen Bedeutungslosigkeit (beide Mannschaften können die Qualifikation für die Europameisterschaft 2009 in Lettland nicht mehr schaffen) hoch motiviert, das Spiel für sich zu entscheiden: „Wir wollen die zusätzliche EM-Qualifikationsgruppe erhobenen Hauptes verlassen und uns mit einem Sieg verabschieden. Durch die beiden Heimsiege hat die Mannschaft noch einmal Selbstvertrauen getankt“, blickt der Bundestrainer optimistisch auf die heutige Partie.

Das deutsche Aufgebot:
Lea Mersch (evo NB Oberhausen), Anne Breitreiner
(KSSSE AZS PWSZ Gorzow/Polen), Stina Barnert (TV Saarlouis Royals), Lisa Koop (BC pharmaserv Marburg), Sarah Austmann (evo NB Oberhausen), Katja Bavendam (Hondarriba Irun/Spanien), Alexandra Müller (BG WWK Donau-Ries), Annika Danckert (BBV Leipzig), Petra Gläser (evo NB Oberhausen
), Romy Bär (TV Saarlouis Royals), Katharina Kühn (TSV Wasserburg) und Sandra Weber (BC pharmaserv Marburg). 

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch