DBB-Damen unterliegen nach zwei Verlängerungen gegen die Türkei15. Juli 2010

Gute Reaktion nach schwachem Start ins erste Länderspiel in diesem Sommer
Die deutsche Damen-Nationalmannschaft hat ihr erstes Länderspiel in diesem Sommer verloren. Beim Turnier in Cavalese/Italien gab es gegen die Türkei eine 60:67 (6:19, 11:10. 14:10, 16:8, 10:10, 3:10)-Niederlage nach zwei Verlängerungen. Morgen geht das Turnier für das Team von Bundestrainer Imre Szittya mit dem Spiel gegen Gastgeber Italien weiter.

Die DBB-Auswahl startete schwach in die Partie, „fühlte sich müde nach einer harten Trainingswoche“ (Co-Trainer Harald Janson). So fiel es der Türkei leicht, einen größeren Vorsprung herauszuspielen. Bezeichnend für den „falsch gesetzten Fokus“ zu Beginn war, dass die deutsche Mannschaft nach 17 Spielminuten erst zwei Verteidigungsfouls auf dem Konto hatte. Dann aber folgte eine sehr gute Reaktion. Die zunächst häufigen Ballverluste gegen die aggressive türkische Defense konnten deutlich minimiert werden, und jetzt gelang es im Gegensatz zur Anfangsphase auch, viele einfache Körbe zu erzielen.

„Man kann sagen, dass wir immer besser geworden sind, je länger das Spiel gedauert hat“, erklärte Janson weiter. In der ersten Verlängerung habe man mit einer kleinen Rotation agiert, in der zweiten hätten zwei schnelle Ballverluste die Siegchance zunichte gemacht. Dennoch habe man viele ansprechende Ansätze gesehen und sei guter Dinge für die kommenden Aufgaben. Rückkehrerin Linda Fröhlich feierte nach zweieinhalbjähriger Abstinenz ein ordentliches Comeback und half dem Team mit ihrer Erfahrung, hat aber „noch deutlich Potenzial nach oben“.

Deutschland:
Sarah Austmann (evo NB Oberhausen, 10/2 Dreier), Romy Bär (TV Saarlouis Royals, 12), Katharina Fikiel (ohne Verein), Linda Fröhlich (ohne Verein, 13/3), Petra Gläser (ohne Verein, 14),  Lisa Koop (BC Pharmaserv Marburg), Roli-Ann Nikagbatse (Foto, ohne Verein, 3/1), Tina Menz (USC Freiburg, 3), Dorothea Richter (TSV Wasserburg, 4), Margret Skuballa (BC Pharmaserv Marburg), Birte Thimm (evo NB Oberhausen, 1).

Die weiteren Spiele in Cavalese
Fr., 16.07.10, 20:30 Uhr: Italien – Deutschland
Sa., 17.07.10, 18:00 Uhr Deutschland – Lettland

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich