DBB-Damen unterliegen der Türkei9. August 2006

Fünf Spielerinnen feiern Länderspieldebüt – Völlig neuformiertes Team zeigt ordentliche Leistung

Die völlig neuformierte deutsche Damen-Nationalmannschaft hat ein Testspiel in Istanbul gegen die Türkei mit 64:76 (20:20, 12:21, 15:18, 17:17) verloren. Dabei zeigte das DBB-Team von Bundestrainer Olaf Stolz aber eine ordentliche Leistung. Mit Maren Dölle, Susanne Kernl, Jezabel Ohanian, Hicran Özen und Lisa Koop feierten gleich fünf deutsche Spielerinnen ihr Debüt in der Nationalmannschaft.

Nach 28 Minuten sah es in der menschenleeren Abdi-Ikpeci-Halle in Istanbul nach einem Debakel für die ING-DiBa-Korbjägerinnen aus, als sie mit 35:56 zurücklagen. Doch dann ging ein Ruck durch die deutsche Mannschaft, die eine glänzende Serie hinlegte und beim 56:59 nach 34 Minuten wieder an den Türkinnen dran war. Die legten aber ihrerseits wieder einen Zahn zu und gewannen die Partie verdient. Morgen gibt es ein weiteres Testspiel gegen die Türkei. Dann wird auch die heute wegen Klausur noch fehlende Anne Breitreiner mit von der Partie sein.

Deutschland
Corry Berger (NB Oberhausen, 9), Annika Danckert (ohne Verein, 2), Maren Dölle (BG Zehlendorf), Petra Gläser (Foto, Visby Ladies/Schweden, 12), Natalie Gohrke (BG Dorsten, 4), Susanne Kernl (Visby Ladies/Schweden, 5), Lisa Koop (University Winthorp/USA, 2), Alexandra Müller (TSV Wasserburg, 10), Jezabel Ohanian (TSV Wasserburg, 3), Hicran Özen (BC Marburg, 6), Dorothea Richter (BG Dorsten, 11).

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch