DBB-Damen unterliegen Kanada31. Juli 2008

44:61-Niederlage gegen Kanada – Schwaches Spiel der Szittya-Crew

Die deutschen Basketballerinnen haben beim 4-Nationen-Turnier in Poprad/Slowakei einen schlechten Start erwischt. Mit 44:61 (10:10, 13:20, 13:18, 8:13) unterlag die Mannschaft von DBB-Bundestrainer Imre Szittya den durchaus schlagbaren Kanadierinnen.

Die DBB-Damen konnten nur im ersten Spielabschnitt mithalten, der 10:10 unentschieden endete. Danach trafen die deutschen Basketballerinnen schlechte Entscheidungen und ließen viele einfache Punkte der Kanadierinnen zu. Zur Halbzeit hatte sich die Mannschaft Kanadas bereits etwas abgesetzt (30:23).

In der zweiten Halbzeit litt neben dem deutschen Offensivspiel (nur 44 Punkte) auch die Einstellung in der Defensive . „Wir haben sehr schwach gespielt, Kanada hat verdient gewonnen“ konstatierte ein frustrierter Bundestrainer kurz nach Spielende. Szittya erwartet beim morgigen Spiel eine deutliche Leistungssteigerung: „Wir wollen morgen unbedingt zeigen, dass wir es besser können!“ gibt der Bundestrainer die Parole heraus.

In einer schwachen deutschen Mannschaft wußte Anne Breitreiner (Foto, 13 Punkte) noch mit Abstrichen zu gefallen.

Für die DBB-Damen geht es bei dem internationalen Turnier im slowakischen Poprad morgen um 18 Uhr gegen die Gastgeberinnen weiter. Am letzten Spieltag (Samstag, 2. August 2008) treten die deutschen Basketballerinnen im abschließenden Spiel gegen Italien an,

Für Deutschland spielten:
Sarah Austmann (evo NB Oberhausen, 6), Katja Bavendam (Botas Spor/Türkei), Anne Breitreiner (KSSSE AZS PWSZ Gorzow/Polen, 13), Annika Danckert (ohne Verein), Magdalena von Geyr (TSV Wasserburg, dnp), Petra Gläser (evo NB Oberhausen, 6), Cornelia Janzon (BBV Leipzig, 3), Lisa Koop (BC Pharmaserv Marburg, 4), Sabine Loewe (Basket Club Bolzano/Italien) und Dorothea Richter (ohne Verein, 9).

Weitere News

28. Juli 2017

DBB-Damen siegen gegen Litauen

Knapper 81:79-Erfolg im Testspiel

28. Juli 2017

U18-Mädchen: EM-Kader nominiert

Auf nach Dublin!

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse