DBB-Damen starten in die Vorbereitung zur EM-Qualifikation27. Juli 2006

Auftaktlehrgang in Dessau

Die deutsche Damen-Nationalmannschaft trifft sich vom 28. Juli bis 1. August 2006 in Dessau zum ersten Lehrgang zur Vorbereitung auf die EM-Qualifikation im September (06.-23.09.2006). Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der EM 2005 – Platz 11 bei nur einem gewonnenen Spiel – steht Bundestrainer Olaf Stolz mit seinem Team vor einem Neubeginn. Mit den altersbedingten Rücktritten der langjährigen Leistungsträgerinnen Marlies Askamp und Andrea Harder beginnt ein Umbruch im deutschen Team; eine neue Mannschaft muss geformt werden.

Nach acht Wochen individuellen, intensiven Athletikprogramms stehen beim Auftaktlehrgang wieder basketballspezifische Inhalte auf dem Programm. Stolz möchte sich einen Überblick über den momentanen Leistungsstand seiner Spielerinnen verschaffen. Außerdem geht es darum diejenigen Spielerinnen einzuführen, die erstmalig einen Lehrgang der A-Nationalmannschaft bestreiten. Dieser Schritt ist notwendig, da einige feste Größen wie Lubica Schultze und Tini Ishaque ihre Teilnahme am Auftaktlehrgang abgesagt haben. Mit Katja Munck, die noch an den Folgen ihres zweiten Kreuzbandrisses laboriert, fällt außerdem eine weitere Stütze der Mannschaft für die komplette Qualifikation aus.

Dafür hat Linda Fröhlich (Foto) ihre Teilnahme definitiv zugesagt. Fraglich ist nur, wann Deutschlands momentane Basketballerin Nummer 1 zum Team stoßen wird. Die WNBA-Playoffs beginnen Mitte August; sollte Fröhlichs Team Indiana Fever bis ins Finale vordringen, könnte es sein, dass Fröhlich ohne direkte Vorbereitung mit der Nationalmannschaft erst unmittelbar zur EM-Qualifikation einsteigen wird.

In der EM-Qualifikation trifft die DBB-Auswahl in der Qualifikationsgruppe C auf Polen, Kroatien und Schweden. Die fünf Gruppenersten und die vier besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die EM 2007 in Italien.

Trainer Olaf Stolz vor Beginn der Vorbereitung:
“Wir sind in einer ganz anderen Ausgangslage als vor der Quali vor zwei Jahren. Viel wird abhängen von unseren Gegnern, aber wir sind klarer Außenseiter. Mit der jetzt beginnenden Vorbereitung müssen wir versuchen, als Team zusammenzufinden.“

Folgende Spielerinnen nehmen am Auftaktlehrgang in Dessau teil:

Corry Berger (NB Oberhausen)
Anne Breitreiner (Ros Casares Valencia/Spanien)
Annika Danckert (BG Göttingen)
Maren Dölle (BG Zehlendorf)
Petra Gläser (Visby Ladies/Schweden)
Natalie Gohrke (BG Dorsten)
Alexandra Keil (BC Marburg)
Susanne Kernl (Visby Ladies/Schweden)
Lisa Koop (University Winthorp/USA)
Katharina Kühn (TSV Wasserburg)
Alexandra Müller (TSV Wasserburg)
Jezabel Ohanian (TSV Wasserburg)
Hicran Özen (BC Marburg)
Dorothea Richter (BG Dorsten)
Katja Zberch (TV Saarlouis)

Das Team wird betreut von Bundestrainer Olaf Stolz, Co-Trainer Imre Szittya, Physiotherapeut Björn Storjohann, Teambetreuer Thomas Reinelt und Team-Manager Jochen Buschke (zeitweise).

Weitere News

23. Januar 2017

Zum zehnten Mal “Talente mit Perspektive”

Auftakt 2017 in Osnabrück und Hamburg

TmP217-Junge-500

23. Januar 2017

WNBL-Rückblick: Girls Baskets wanken

Erster Sieg für Halle

WNBL2017OSCSilikMervevs1860-500

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.