DBB-Damen spielen internationales Turnier in der Türkei23. Juli 2008

Drei Länderspiele zur weiteren Standortbestimmung


Nach den drei Testspielen gegen Frankreich geht es für die Damen des Deutschen Basketball Bundes direkt weiter. Bei einem internationalen Turnier in der Türkei treffen die Spielerinnen von DBB-Bundestrainer Imre Szittya auf die Nationalmannschaften der Türkei, Ungarns und der Ukraine. Die Länderspiele dienen den ING-DiBa-Korbjägern als weitere Standortbestimmung auf dem Weg zur Qualifikation zur Europameisterschaft.

Eine Hiobsbotschaft ereilte die Mannschaft noch vor der Abreise: Natalie Gohrkes Verletzung stellte sich doch als schwerwiegender heraus. Nachdem man am Abend des Spiels noch von einer Prellung ausgegangen war, erwies sich die Verletzung bei erneutem Röntgen doch als Bruch. Somit fehlt den DBB-Damen eine wichtige Stütze für ihr Sommerprogramm.

Die Damen reisen am morgigen Donnerstag in die Türkei. Dort spielen sie am Freitag, 25- Juli 2008 um 19 Uhr gegen den Gastgeber, am darauffolgenden Tag gegen Ungarn (17 Uhr) und abschließend am 27. Juli 2008 gegen die Ukraine.

Für das internationale Turnier in der Türkei nominiert sind:
Sarah Austmann (evo NB Oberhausen), Katja Bavendam (Botas Spor/Türkei), Anne Breitreiner (KSSSE AZS PWSZ Gorzow/Polen), Annika Danckert (ohne Verein), Magdalena von Geyr (TSV Wasserburg), Petra Gläser (evo NB Oberhausen), Cornelia Janzon (BBV Leipzig), Alexandra Müller (BG Donau-Ries), Lisa Koop (BC Pharmaserv Marburg), Sabine Loewe (Basket Club Bolzano/Italien), Lea Mersch (evo NB Oberhausen), und Dorothea Richter (ohne Verein).

Linda Fröhlich (Cras Basket Taranto/Italien) und Alexandra Müller (BG Donau-Ries) sind für das Turnier in der Türkei freigestellt.

Die Mannschaft wird von DBB-Bundestrainer Imre Szittya, Co-Trainer John F. Bruhnke, Teambetreuer Tino Theißen, Physiotherapeut Patrick Knoll sowie Deleagtionsleiter Roland Geggus betreut.

Weitere News

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer

26. Juli 2017

U16w stürmt beim EYOF ins Halbfinale

90:37 gegen die Tschechische Republik