DBB-Damen spielen internationales Turnier in Portugal3. Juni 2009

DBB-Bundestrainer Imre Szittya lädt zu Lehrgang und Turnier ein

Die Damen-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes trifft sich vom 17. bis 25. Juli 2009 um einen Lehrgang zu absolvieren und an einem internationalen Turnier in Oliveira do Hospital in Portugal teilzunehmen. Zunächst bittet Szittya seine 15 Spielerinnen zur Leistungsdiagnostik, im Anschluss trainieren die deutschen Nationalspielerinnen, um dann abschließend vom 22. bis 24. Juli 2009 das internationale Turnier in Portugal. Die Gegner des 4-Nationen-Turnieres stehen noch nicht fest, werden aber in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht.

Folgende Spielerinnen sind nominiert:

Sarah Austmann (evo NB Oberhausen), Romy Bär (TV Saarlouis Royals), Katja Bavendam (Hondarriba Irun/Spanien), Corry Berger (WWK Donau-Ries), Anne Breitreiner (ohne Verein), Annika Danckert (ohne Verein), Petra Gläser (ohne Verein), Natalie Gohrke (BC pharmaserv Marburg) , Cornelia Janzon (ohne Verein), Lisa Koop (BC pharmaserv Marburg), Lea Mersch (evo NB Oberhausen),  Alexandra Müller (BG WWK Donau-Ries), Dorothea Richter (ohne Verein), Margret Skuballa (BC pharmaserv Marburg) und Birte Thimm (evo NB Oberhausen).

Auf Abruf:

Julia Trogele (Penn State University/USA)

Für diesen Lehrgang freigestellt:

Katharina Kühn (TSV Wasserburg) und Stina Barnert (TV 1872 Saarlouis Royals)

Die Mannschaft wird von DBB-Bundestrainer Imre Szittya, Co-Trainer John F. Bruhnke, Teambetreuer Moritz Pösl, Physiotherapeut Patrick Knoll betreut.


Weitere News

13. Dezember 2017

DBB und Peak verlängern Partnerschaft vorzeitig um acht Jahre

Ausrüster langfristig an der Seite des deutschen Basketballs

13. Dezember 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 9

Drei Blowout-Siege in den USA

12. Dezember 2017

Come on GIRLS DAY

DBB unterstützt Vereine bei Schnuppertagen