DBB-Damen in Marburg gegen die Ukraine25. September 2015

Für die deutsche Damen-Nationalmannschaft stehen in diesem Herbst die ersten beiden Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft 2017 auf dem Programm. Nach dem Auftakt beim frischgebackenen Europameister Serbien (21. November 2015) stellt sich das Team von Bundestrainer Bastian Wernthaler am Mittwoch, 25. November 2015, um 19.00 Uhr den heimischen Basketball-Fans vor, wenn es in Marburg gegen die Ukraine geht (Sporthalle im GGS, Leopold-Lucas-Str. 46, 35037 Marburg).

„Die Spiele gegen die Ukraine sind in unserer Gruppe sicher die entscheidenden, wenn es um das Erreichen der EM geht. Serbien dürfte kaum zu bezwingen sein, gegen Luxemburg müssen wir gewinnen. Insofern dürfen sich die Fans in Marburg auf ein interessantes Spiel freuen. Birte Thimm (re.), Finja Schaake (li.) und Svenja Greunke waren ja auch auf unserer China-Tour im Sommer dabei und zählen sicher zu den Kandidatinnen für unseren Kader“, macht Bundestrainer Bastian Wernthaler (Foto unten) Hoffnung auf den Einsatz von einigen Lokalmatadorinnen.

„Ich denke, dass es wichtig für den Basketballstandort Marburg ist, dass hier ein EM-Quali-Spiel stattfindet“, sagt die gebürtige Marburgerin Finja Schaake. „Falls ich für den Lehrgang eingeladen und sogar noch für das Spiel aufgestellt werde, wäre das natürlich eine totale Ehre für mich, in meiner Heimatstadt ein Spiel mit der Nationalmannschaft zu absolvieren. Falls ich nicht aufgestellt werde, werde ich natürlich in der Halle sein und trotzdem die hoffentlich tolle Atmosphäre genießen.“

Gegner Ukraine war bei der EM in diesem Sommer (Ungarn/Rumänien) mit dabei, scheiterte aber nach Niederlagen gegen Frankreich (55:79), die Tschechische Republik (79:80) und Montenegro (71:84) bei einem Sieg gegen Rumänien (78:71) bereits in der Vorrunde. Dabei traten die Ukrainerinnen ersatzgeschwächt an und hatten mit Alina Iagupova eine reine „Einfrau-Show“ zu bieten. Mit 29,3 Punkten und sechs Rebounds im Schnitt dominierte die athletische Flügelspielerin das ukrainische Spiel so stark, dass keine ihrer Teamkolleginnen auf eine durchschnittlich zweistellige Punktausbeute kam.

WernthalerBasian2015-250„Ich kenne die Ukraine als starkes Team, das immer sehr geschlossen auftritt. Insofern ist es zum jetzigen Zeitpunkt schwierig zu sagen, was auf uns zukommt. Ich rechne aber schon damit, dass einige Spielerinnen bei der Ukraine wieder mit dabei sein werden“, so Wernthaler weiter.

Zuletzt trafen die DBB-Damen im Sommer 2014 auf die Ukraine, ebenfalls in der EM-Qualifikation. Beide Spiele wurden aufgrund der politischen Lage in der Ukraine in Hagen ausgetragen, beide Male waren die Gastgeberinnen ohne echte Chance (72:81, 76:92). Insgesamt sieht die offizielle Länderspielbilanz bei acht Siegen und sieben Niederlagen deutlich freundlicher aus.

In Marburg allerdings gilt es die Bilanz noch zu verbessern. Neun offizielle Länderspiele der DBB-Damen fanden dort bereits statt, bisher reichte es lediglich zu drei Siegen. Das letzte Gastspiel ist rund sieben Jahre her, als Deutschland gegen Litauen mit 57:67 unterlag (EM-Qualifikation).

Tickets für das EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen die Ukraine gibt es im DBB-Ticketshop unter www.basketball-bund.de/tickets, im Welcome Hotel Marburg (Pilgrimstein 25, 35037 Marburg) sowie bei den Heimspielen des BC Pharmaserv Marburg in der planet cards DBBL.

Insgesamt wurden die 33 an der EM-Qualifikation teilnehmenden Nationen auf sechs Gruppen mit je vier Teams und auf drei Gruppen mit je drei Teams aufgeteilt. Die neun Gruppensieger und die sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Eurobasket Women.

Spielplan DBB-Damen EM-Qualifikation
Sa., 21. November 2015: Serbien – Deutschland
Mi., 25. November 2015: Deutschland – Ukraine
Sa., 20. Februar 2016: Deutschland – Luxemburg
Mi., 24. Februar 2016: Deutschland – Serbien
Sa., 19. November 2016: Ukraine – Deutschland
Mi., 23. November 2016: Luxemburg – Deutschland

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.