DBB-Damen: Härtetest in Bestbesetzung4. August 2010

Damen-Nationalmannschaft mit letzten Tests vor der EM-Qualifikation – Breitreiner und Bavendam mit dabei
Nach jeweils zwei Spielen gegen die Niederlande und Belgien stehen für die DBB-Damen nun die beiden letzten Länderspiele vor der Europameisterschafts-Qualifikation an. Die deutsche Damen-Nationalmannschaft fliegt heute nach Rumänien und tritt am morgigen Donnerstag (17 Uhr deutscher Zeit) und am Freitag, 6. August 2010 (16.30 Uhr) gegen die Auswahl Rumäniens an.

DBB-Bundestrainer Imre Szittya kann dabei zum ersten Mal in diesem Sommer seine Bestbesetzung aufbieten: Anne Breitreiner (Foto) und Katja Bavendam haben ihre Verletzungen überwunden und stehen den DBB-Damen für die beiden wichtigen Testspiele zur Verfügung. Wie wichtig die beiden Vergleiche mit Rumänien für den deutschen Bundestrainer sind, wir schnell deutlich. „Die Testphase ist mit den Spielen gegen die Niederlande und Belgien beendet. Wir gehen in die Spiele gegen Rumänien wie in ein Qualifikations-Spiel“, erläutert Szittya.

Für Breitreiner und Bavendam, die bereits in der vergangenen Woche mit der Mannschaft trainierten, sind die Spiele besonders wichtig. „Zum Einen geht es darum, Anne und Katja in die Mannschaft zu integrieren, zum Anderen ist es wichtig, dass sie wieder Spielpraxis auf höchstem internationalen Niveau bekommen und weiter an ihrer Spritzigkeit arbeiten“, so der Bundestrainer.

Der 13-köpfigen DBB-Delegation für Rumänien gehört Centerin Katharina Fikiel (Foto) nicht mit an. DBB-Bundestrainer Imre Szittya betont aber, dass er durchaus in Erwägung zieht, die für die Europameisterschafts-Qualifikation geltenden Regularien ausnutzen. Demnach kann Szittya für jedes Qualifikationsspiel einen neuen 12-köpfigen Kader benennen – dies eröffnet dem deutschen Cheftrainer einige taktische Möglichkeiten.

Folgende 13 Spielerinnen treten gegen Rumänien an:

Sarah Austmann (evo NB Oberhausen), Stina Barnert (TV Saarlouis Royals), Romy Bär (Challes les Eaux/Frankreich), Katja Bavendam (Hondarribia-Irun/Spanien), Anne Breitreiner (Club Athletico Faenza/Italien), Linda Fröhlich (Ros Caseres Valencia/Spanien), Petra Gläser (ohne Verein), Lisa Koop (BC pharmaserv Marburg), Roli-Ann Nikagbatse (ohne Verein), Tina Menz (ohne Verein), Dorothea Richter (TSV Wasserburg), Margret Skuballa (BC pharmaserv Marburg) und Birte Thimm (evo NB Oberhausen).

Die deutschen EM-Qualifikationsspiele im Überblick:

Ukraine – Deutschland
14. August 2010, 16 Uhr (deutscher Zeit)

Deutschland – Großbritannien
Lindenhalle, Wolfenbüttel
Dienstag, 17. August 2010, 19 Uhr
Tickets unter Tel. 01805 / 10 14 14 (0,14/min.) oder online unter www.ticketcorner.com.

Deutschland – Slowakische Republik
im Anschluß: Herren-Länderspiel: Deutschland – Puerto Rico
GERRY WEBER STADION, Halle Westfalen
Freitag, 20. August 2010, 17 Uhr
Tickets unter Tel. 05201 / 81 80, Fax: 05201 / 818 199, eMail: karten@gerryweber-world.de, Internet: www.gerryweber-world.de.

Deutschland – Ukraine
Sporthalle Charlottenburg, Berlin
Montag, 23. August 2010, 20 Uhr
Tickets unter Tel. 030 / 31 99 7005 (9-14 h) oder eMail info@citybasketberlin.de.

Großbritannien – Deutschland
26. August 2010 (17.30 Uhr deutscher Zeit)

Slowakische Republik – Deutschland
29. August 2010 (19 Uhr deutscher Zeit)

Weitere News

20. November 2017

Sonderlehrgang U18-Perpektivspielerinnen

10.-13. Dezember 2017 in Oberhaching

20. November 2017

WNBL-Rückblick: Zwei Premierenerfolge

Nur noch der Titelverteidiger ist ungeschlagen

17. November 2017

DBB-Herren vor den World Cup Qualifiers

Auftakt gegen Georgien von großer Bedeutung - Grof dabei