DBB-Damen gewinnen in Polen16. Juli 2005

59:54-Erfolg gibt Zuversicht
Die deutsche Damen-Nationalmannschaft hat das erste von drei Test-Länderspielen in Polkovice/Polen gegen die Gastgeberinnen mit 59:54 (16:23, 13:13, 11:11, 19:7) gewonnen. Dabei gab es mehrere erfreuliche Aspekte zu beobachten. Zum ersten das erfolgreiche Comeback von Aufbauspielerin Dorothea Richter (Foto), die nach halbjähriger Verletzungspause 20 Minuten eingesetzt wurde und mit 12 Punkten (4/4 Dreier) gleich zur Topscorerin im deutschen Team avancierte. Ebenfalls wieder mit dabei war die nach einem Kreuzbandriss genesene Andrea Harder. Zum zweiten gewinnt der Sieg an Bedeutung, wenn man weiß, dass die Polinnen aufgrund ihrer anstehenden EM-Qualifikation bereits acht Testspiele absolviert hatten und in Bestbesetzung antraten, während es für das DBB-Team der erste Test war.

Die DBB-Auswahl leistete sich eine rund zehn Minuten dauernde Schwächephase zwischen der 5. und 15. Minute. Dem daraus resultierenden Rückstand lief die Mannschaft von Bundestrainer Olaf Stolz dann bis ins 4. Viertel hinterher. Dann probierte man es mit ständig wechselnder Verteidigung. „Damit kam Polen überhaupt nicht zurecht. Dann haben wir den längeren Atem gehabt. Dieser Sieg gibt uns Zuversicht für die kommenden Aufgaben“, so Olaf Stolz, der auch noch ein Sonderlob für Marlies Askamp, „unseren Fels in der Brandung“, und deren zehn Rebounds übrig hatte.

Deutschland
Marlies Askamp (NB Oberhausen, 9 Punkte), Anne Breitreiner (TSV Wasserburg, 12), Petra Gläser (z. Zt. ohne Verein, 3), Andrea Harder (z. Zt. ohne Verein, 3), Tini Ishaque (BC Marburg, 5), Alexandra Müller (BSG Ludwigsburg, 3), Katja Munck (TSV Wasserburg, 9), Dorothea Richter (BG Dorsten, 12), Lubica Schultze (Tarbes Gespe Bigorre/Frankreich, 3), Yvonne Weber (BC Marburg).

Weitere News

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball

20. Oktober 2017

Meldung für Nominierungslehrgänge

Lehrgäng kurz vor Weihnachten in Heidelberg und Bad Blankenburg

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs