DBB-Damen vor EM-Qualifikationsspiel in Kiew optimistisch19. August 2008

Ukraines Schlüsselspielerin Gordunova ausschalten – Breitreiner wird spielen

Die Damen-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes ist soeben in Kiew/Ukraine gelandet. Morgen um 16 Uhr (deutsche Zeit, hier über Live-Ticker zu verfolgen) treten die ING-DiBa-Korbjägerinnen von DBB-Bundestrainer Imre Szittya gegen die Nationalmannschaft der Ukraine an. Im zweiten Spiel der EM-Qualifikation wollen die DBB-Damen unbedingt einen Sieg einfahren, um nicht schon am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen Großbritannien mit dem Rücken zur Wand zu stehen.

Bundestrainer Szittya hofft, dass die deutschen Basketballerinnen morgen an ihre Leistung vom internationalen Turnier in Kusadasi/Türkei anknüpfen können. Dort gewannen die Deutschen mit 86:84 nach doppelter Verlängerung. Neben Anne Breitreiner mit 25 Punkten, trafen auch Sarah Austmann (Foto, 19) und Dorothea Richter (16) extrem sicher für die deutsche Mannschaft.

Dies soll nach Möglichkeit auch morgen in Kiev so sein; gerade jetzt, wo die deutsche Top Scorerin angeschlagen ist. Nach dem aufreibenden Spiel gegen Isreal (66:68) kurierte Breitreiner eine Knöchelverletzung aus. „Sie fühlt sich fit und wird auf jeden Fall spielen“, berichtet Bundestrainer Szittya von dem Genesungsprozess. „Wir hoffen, dass Anne von der Verletzung nicht beeinträchtigt wird“, so Szittya weiter.

Als Knackpunkt für das Damen-Länderspiel sieht die deutsche Trainergarde vielmehr die Defensivleistung an. Es gilt, die Kreise der ukrainischen Starspielerin Oleksandra Gordunova zu stören. Mit durchschnittlich 20 Punkten, 5,5 Rebounds und 2 Assists ist sie die Schlüsselspielerin der Ukraine. „Die Verteidigung von ihr wird spielentscheidend sein. Außerdem hängt es davon ab, wie wir unser Spiel durchsetzen können“, erklärt der deutsche Cheftrainer Szittya, der mit verschiedenen Sonderbewacherinnen gegen Gordunova spielen wird.

Die deutsche Damen-Nationalmannschaft bestreitet morgen das siebte Länderspiel gegen eine ukrainische Auswahl. Von sechs bisherigen Partien konnten die DBB-Damen fünf zu ihren Gunsten entscheiden. Die einzige Niederlage (46:73) gab es am 14. August 2003 in Istanbul. Zuletzt jubelten jedoch die deutschen Basketballerinen; am 27. Juli 2008 siegten sie nach zweimaliger Verlängerung 86:84. Das Korbverhältnis beträgt 429:422.

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch