DBB-Damen: EM-Quali beginnt!20. November 2015

Jetzt wird es ernst für die deutschen Damen:

Am kommenden Samstag, 21. November 2015, beginnt die Qualifikation zur Europameisterschaft 2017. Das Team von Bundestrainer Bastian Wernthaler bekommt es in Qualifikationsgruppe D bekanntlich mit Europameister Serbien, der Ukraine und Luxemburg zu tun. Die Sieger der neun Gruppen sowie die sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die EM.

Für Deutschland steht zu Beginn gleich der größtmögliche Prüfstein auf dem Programm. Beim amtierenden Europameister Serbien müssen die ING-DiBa-Korbjägerinnen antreten (Spielbeginn Sa., 21.11.2015, 19.00 Uhr). Serbien wurde im vergangenen Sommer erstmals und trotz dreier Niederlagen im Turnierverlauf kontinentaler Titelträger (siehe Video unten).

Dabei stützte sich das Team von Headcoach Marina Maljkovic vor allem auf drei Akteurinnen: Shooting Guard Ana Dabovic (1,89 m, 14,8 Punkte im Schnitt, EM-MVP, Los Angeles Sparks (WNBA)/Yakin Doga (TUR)), Small Forward Sonja Petrovic (1,89 m, 13,8 Punkte im Schnitt, USK Prag) und Power Forward Jelena Milovanovic (1,91 m, 12,3 Punkte im Schnitt, Orduspor (TUR)).

“Serbien dürfte kaum zu bezwingen sein”, sagte Wernthaler vor einigen Wochen. Doch kampflos will man sich in Belgrad natürlich nicht ergeben. Die beiden Testspiele unter der Woche in Polen stimmen den Bundestrainer dabei verhalten optimistisch. “Wir müssen es schaffen ohne Angst aufzutreten. Außerdem wollen wir 40 Minuten lang lästig sein und es den Serbinnen auf keinen Fall einfach machen. Bei diesem Modus mit den besten Gruppenzweiten kann am Ende jeder einzelne Punkt entscheidend sein. Also werden wir auch bis zur letzten Sekunde Volldampf spielen und keinerlei Gedanken an das Spiel in Marburg verschwenden”, stellt Wernthaler klar. “Und dann schauen wir mal, wie es nach 40 Minuten steht!”

DBB-Damen2015-Huddle-350Ganz bitter, “ganz besonders für das Mädchen, dem wir von Herzen gute Besserung wünschen”, sei die schwere Verletzung von Laura Hebecker (SV Halle Lions, Kreuzbandriss). “Laura hat toll gearbeitet und wird uns fehlen”, ergänzt der Bundestrainer. Ireti Amojo (Herner TC) fällt mit einer Knöchelverletzung für das Serbien-Spiel in jedem Fall aus. Ob es eine Einsatz-Chance für das Spiel gegen die Ukraine gibt, wird das medizinische Team des DBB schnellstmöglich herausfinden. Dementsprechend spielen die DBB-Damen am Samstag in der gleichen Aufstellung wie bei den Testspielen gegen Polen:

Romy Bär (Cavigal Nice Basket 06/ FRA), Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg), Elisabeth Dzirma (Eisvögel USC Freiburg), Katharina Fikiel (Artego Bydgoszcz/POL), Julia Gaudermann (BC pharmaserv Marburg), Sonja Greinacher (Herner TC), Svenja Greunke (BC Pharmaserv Marburg), Lisa Koop (ChemCats Chemnitz), Lea Mersch (Herner TC), Margret Skuballa (Foto oben, BG 89 Avides Hurricanes), Birte Thimm (BC pharmaserv Marburg), Stephanie Wagner (TSV Wasserburg).

Der Spielplan der EM-Qualifikation:
21.11.2015: Serbien – Deutschland
25.11.2015: Deutschland – Ukraine (in Marburg)
20.02.2016: Deutschland – Luxemburg
24.02.2016: Deutschland – Serbien
19.11.2016: Ukraine – Deutschland
23.11.2016: Luxemburg – Deutschland

Karten für das Heimspiel am 25. November in Marburg erhalten Sie unter www.basketball-bund.de/tickets

 

Rückblick EM-Endspiel 2015 zwischen Serbien und Frankreich

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.