DBB-Damen beenden 10-Nationen-Turnier auf Platz 822. August 2006

Positives Fazit trotz 70:72-Niederlage gegen Kroatien

Die Damen-Nationalmannschaft hat ihren letzten Auftritt beim 10-Nationen-Turnier in Chieti/Italien verloren. Nachdem das Team um Bundestrainer Olaf Stolz fast über die gesamte Spielzeit geführt hatte, unterlag es in den Schlussminuten gegen Kroatien mit 70:72 (11:14, 20:17, 20:16, 19:25) und beendet das Turnier damit auf dem 8. Platz.

Nach einem etwas holperigem Start konnte sich Deutschland zum 2. und 3. Viertel deutlich steigern. Bis zur 38. Minute lagen die ING-DiBa-Korbjägerinnen noch mit 6 Punkten in Führung, bevor Kroatien in seinem letzten Angriff bei 12 Sekunden verbleibender Spielzeit eine hauchdünne 70:71-Führung herstellen konnte. Trainer Olaf Stolz nahm direkt die Auszeit und kündigte den finalen Spielzug an. Das Team kreierte eine 1:1-Situation für die bis dahin überragende Anne Breitreiner (Foto), die letzte Aktion verfehlte die Flügelspielerin jedoch. Daraufhin foulte Deutschland unmittelbar und Kroatien markierte eine Sekunde vor Schluss von der Freiwurflinie den 70:72-Endstand.

Einen Vorwurf wollte Stolz seiner Leistungsträgerin jedoch nicht machen. „Das war nicht der ausschlaggebende Faktor. Wir haben das Spiel viel früher verloren, weil wir viel zu viele unnötige Ballverluste hatten,“ erklärte er nach dem Spiel. 32 Turnovers auf deutscher Seite standen gegenüber 18 auf kroatischer. In den anderen Statistiken, Trefferquoten, Rebounds und Assists war Deutschland Kroatien überlegen.

Insgesamt zeigte sich der Trainer mit dem Turnier zufrieden und zog trotz der fünf Niederlagen ein positives Fazit. Die knappe Niederlage gegen Kroatien und der Sieg gegen Polen geben Hoffnung für die EM-Qualifikation, da Deutschland dort genau auf diese Gegner treffen wird. „Wir müssen uns mit diesen Gegnern messen und können es mit ihnen jederzeit aufnehmen. Die anderen Nationen sind für uns erst mal uninteressant,“ blickt der Coach optimistisch in die Zukunft.

Deutschland:
Corry Berger (NB Oberhausen), Anne Breitreiner (Ros Caceres Valencia/Spanien/Foto, 19), Annika Danckert (ohne Verein, 2), Maren Dölle (BG Zehlendorf, 2), Petra Gläser (Visby Ladies/Schweden, 12), Natalie Gohrke (BG Dorsten, 9), Lisa Koop (University Winthorp/USA), Alexandra Müller (TSV Wasserburg, 8), Hicran Özen (BC Marburg, 3), Dorothea Richter (BG Dorsten, 15), Alexandra Keil (BC Marburg).

Weitere News

24. März 2017

Hier schauen wir in die Röhre

Basketball mit deutscher Beteiligung im TV

Basketball-im-TV

23. März 2017

Nationalspieler-Check | März

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Natio-Check_März_500

23. März 2017

WNBL-Vorschau: Noch drei Spieltage

Spannung in den Play-Downs Nord

WNBL217KaprolatLillyMetropol-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.