Damen verlieren Test gegen Kroatien1. September 2007

Szittya-Team kann beim 67:78 spielerisch über weite Strecken mithalten

Mit 67:78 (15:14, 15:22, 21:23, 16:19) musste sich die Nationalmannschaft der Damen in ihrer EM-Vorbereitung gegen Kroatien geschlagen geben. Rund 750 Zuschauer in Marburg sahen trotz der Niederlage weitere Fortschritte im Spiel der DBB-Auswahl, die in der Vorbereitung spielerisch ihre beste Leistung zeigte.

Nachdem die deutschen Damen das 1. Viertel mit 15:14 knapp für sich entscheiden konnten, erwiesen sich die Kroatinnen in der Folge als stärkere Mannschaft. Das Team vom Balkan konnte den Vorsprung, den es sich im 2. Spielabschnitt erarbeitet hatte, behaupten und weiter ausbauen. Insgesamt agierte Kroatien cleverer, sicherte sich mehr Rebounds (37:28) und ging häufiger an die Freiwurflinie (23:11). Am Ende siegte die kroatische Auswahl verdient mit 78:67.

Nach den Testspielen gegen Polen und die Niederlande waren weitere Fortschritte im deutschen Team erkennbar. Die Auswahl von Bundestrainer Imre Szittya traf 68 Prozent der Würfe aus der Nahdistanz (13/19) sowie 5 von 13 Dreiern, jedoch fanden nur 28 Prozent der Würfe aus der Mitteldistanz ihr Ziel (9/32). Anne Breitreiner wusste erneut zu überzeugen und avancierte mit 25 Punkten zur besten deutschen Werferin. Ihr zur Seite stand Alexandra Müller (Foto). Die 24-Jährige stellte mit 17 erzielten Punkten eine persönliche Bestmarke im Nationaltrikot auf.

„Ich bin trotz des Ergebnisses nicht unzufrieden. Wir konnten lange Zeit gegen eine spielerisch starke Mannschaft wie Kroatien mithalten“, so Imre Szittya nach der Partie. Sein Team bestreitet vor der EM noch sechs Testspiele und trifft am morgigen Sonntag erneut auf Kroatien. Der Headcoach kann für die Spiele danach auf alle Spielerinnen zählen. Am kommenden Freitag stoßen Linda Fröhlich (Sactamento Monarchs) und Martina Weber (New York Liberty) zur Mannschaft. Mit den beiden WNBA-Spielerinnen ist eine weitere Leistungssteigerung zu erwarten.

Für Deutschland waren dabei:
Sarah Austmann (evo NB Oberhausen, 2), Katja Bavendam (dnp, University New York/USA), Corry Berger (TSV Wasserburg, 2), Anne Breitreiner (Lotos Gdynia/Polen, 25), Annika Danckert (ohne Verein), Petra Gläser (evo NB Oberhausen, 11), Natalie Gohrke (BC Pharmaserv Marburg, 2), Lisa Koop (BC Pharmaserv Marburg, 2), Katharina Kühn (TSV Wasserburg, 4), Alexandra Müller (TSV Wasserburg, 17), Roli-Ann Nikagbatse (ohne Verein, 2), Margret Skuballa (BC Pharmaserv Marburg).

Spieltermin:
Sonntag, 2. September 2007, 16.00 h: Deutschland – Kroatien

Weitere News

25. Juli 2017

Erster Sieg der U16w beim EYOF

Das Team von Stefan Mienack schlägt Litauen 75:50

25. Juli 2017

Zwei U18-Jungs für Basketball without Borders ausgewählt

Drescher und Mattisseck in Tel Aviv dabei

25. Juli 2017

DBB-Herren vor dem Auftaktlehrgang

Isaiah Hartenstein, Bogdan Radosavljevic und Moritz Wagner stoßen dazu