Damen setzen Vorbereitung in Marburg fort29. August 2007

DBB-Team will gegen Kroatien einen weiteren Schritt nach vorne machen

Nach den bisherigen vier Testspielen in der Vorbereitung zur Europameisterschaft der Damen in Italien (24. September bis 7. Oktober 2007) lädt Bundestrainer Imre Szittya 13 Spielerinnen zum Trainingslehrgang vom 30. August bis 2. September 2007 nach Marburg ein. Katja Munck, die sich in der zweiten Partie gegen Polen eine Knieverletzung zuzog, fällt definitiv für die EM aus. Weitere Verletzungen sind derzeit allerdings nicht zu beklagen.

Die beiden Testspiele gegen Polen verlor die DBB-Auswahl deutlich mit 47:70 und 58:75. Am vergangenen Wochenende bestritt die DBB-Auswahl zwei Vorbereitungsspiele gegen die Niederlande. Das deutsche Team fuhr eine knappe Niederlage von 63:65 und einen klaren Sieg mit 67:59 Punkten ein.

Coach Szittya (Foto) zieht Bilanz: „Im ersten Spiel in den Niederlanden hatte ich eine deutlich bessere Leistung erwartet. Wir waren in allen Bereichen des Spiels unterlegen, vor allem die Verteidigung gefiel mir gar nicht. In der zweiten Begegnung war schon ein deutlicher Fortschritt zu erkennen.“

Am Wochenende trifft die DBB-Auswahl in zwei Testspielen auf die schwer auszurechnenden Kroatinnen. In der bisherigen Länderspielbilanz gegen Kroatien konnte Deutschland in 5 Spielen lediglich einen Sieg erkämpfen. In der Qualifikation zur EM traf die deutsche Nationalmannschaft letztes Jahr zwei Mal auf das Team vom Balkan. Neben einem 72:61-Erfolg unterlagen die deutschen Damen im zweiten Spiel mit 49:57, wodurch Kroatien vor den Deutschen Gruppensieger wurde. “Kroatien schätze ich ähnlich stark ein wie die Polinnen. Die Leistung, die wir in Polen erbracht haben, wird nicht reichen, um am Wochenende in Marburg gewinnen zu können. Die Kroatinnen spielen typisch jugoslawischen Basketball, gegen den wir körperlich dagegenhalten müssen“, prognostiziert Szittya.

Für den Lehrgang sieht Trainer Szittya Folgendes vor: “In Marburg möchten wir weiter an der Verteidigung arbeiten sowie in der Offensive das Timing und das Zusammenspiel verbessern. Wir haben noch sieben Testspiele vor uns, in denen wir diszipliniert an Feinheiten arbeiten müssen.“

Szittya zeigt sich vor den Begegnungen in Marburg zuversichtlich und hofft auf ein erfolgreiches Wochenende. Vor heimischem Publikum soll ein weiterer Fortschritt gelingen.

Spielerkader:
Sarah Austmann (evo NB Oberhausen), Katja Bavendam (University New York/USA), Corry Berger (TSV Wasserburg), Anne Breitreiner (Lotos Gdynia/POL), Annika Danckert (ohne Verein), Petra Gläser (evo NB Oberhausen), Natalie Gohrke (BC Pharmaserv Marburg), Lisa Koop (BC Pharmaserv Marburg), Katharina Kühn (TSV Wasserburg), Alexandra Müller (TSV Wasserburg), Roli-Ann Nikagbatse (ohne Verein), Dorothea Richter (ohne Verein), Margret Skuballa (BC Pharmaserv Marburg)

Auf Abruf:
Birte Wehrenbrecht (USC Freiburg)

Freigestellt:
Linda Fröhlich (Sacramento Monarchs/USA), Martina Weber (New York Liberty/USA)

Spieltermine:
Samstag, 1. September 2007, 20.15 h: Deutschland – Kroatien in Marburg
Sonntag, 2. September 2007, 16.00 h: Deutschland – Kroatien in Marburg


Weitere News

25. Juli 2017

Erster Sieg der U16w beim EYOF

Das Team von Stefan Mienack schlägt Litauen 75:50

25. Juli 2017

Zwei U18-Jungs für Basketball without Borders ausgewählt

Drescher und Mattisseck in Tel Aviv dabei

25. Juli 2017

DBB-Herren vor dem Auftaktlehrgang

Isaiah Hartenstein, Bogdan Radosavljevic und Moritz Wagner stoßen dazu