Bundestrainer Imre Szittya nominiert Kader für EM-Qualifikation11. August 2010

DBB-Damen am Samstag in der Ukraine – Menz und Fikiel auf Abruf

Damen-Bundestrainer Imre Szittya (Foto oben) hat seinen aus zwölf Spielerinnen bestehenden Kader für die am Samstag in der Ukraine beginnende Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft benannt. Nach den beiden letzten Testspielen in Rumänien strich der deutsche Cheftrainer Guard Tina Menz aus dem Ausgebot, die für die sechs Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft 2011 in Lettland ebenso auf Abruf steht wie Centerin Katharina Fikiel.

Morgen reist die deutsche Mannschaft in die Ukraine, wo am Samstag, 14. August 2010, um 16 Uhr deutscher Zeit das erste Spiel der EM-Qualifikation ansteht. Für die DBB-Damen, die vom international erfahrenen Trio bestehend aus Linda Fröhlich, Anne Breitreiner und Romy Bär angeführt werden, ist die Partie in der Ukraine eine wichtige Bewährungsprobe. In den letzten beiden Qualifikationsrunden zur Europameisterschaft, die Deutschland beide knapp verpasste, erwiesen sich die hohen Auswärtsniederlagen (39:93 bzw. 47:74) zum Auftakt der Qualifikationsrunde als eine zu hohe Hypothek. Dass der Spielplan die DBB-Damen für ihr erstes Spiel ausgerechnet erneut in die Ukraine führt, nimmt man in der deutschen Delegation fast schon mit Humor (“Aller guten Dinge sind drei”), nicht aber, ohne vielleicht entscheidende Kleinigkeiten zu verändern. So reisen die ING-DiBa-Korbjägerinnen, anders als in den vergangenen Jahren, extra einen Tag früher an, um in einem anderen Rhythmus ins Spiel zu gehen.

Darüber hinaus ist die Mannschaft von Bundestrainer Imre Szittya dank der Rückkehr von Linda Fröhlich und der vollständigen Einsatzfähigkeit von Anne Breitreiner international konkurrenzfähiger geworden. Gemeinsam mit den Routiniers Dorothea Richter und Petra Gläser und mit der in der Vorbereitung glänzend aufgelegten Sarah Austmann bilden Fröhlich, Breitreiner und Bär einen starken Kern des DBB-Teams. Nach dem Auftaktspiel in Kiew kehrt die deutsche Mannschaft auf heimischen Boden zurück und absolviert die Qualifikationsspiele in Wolfenbüttel (17. August 2010 gegen Großbritannien), in Halle/Westfalen (20. August 2010 gegen die Slowakische Republik) und in Berlin (23. August 2010 gegen die Ukraine). Nach den drei Heimspielen, für die Bundestrainer Szittya drei Siege anpeilt, stehen abschließend zwei Begegnungen im Ausland an (26. August 2010 in Liverpool gegen Großbritannien und am 29. August 2010 in Kosice gegen die Slowakische Republik). Um sich nach dem Verpassen der Qualifikation 2009 wieder für die kontinentalen Wettkämpfe zu qualifizieren, muss Deutschland in der Vierergruppe einen der ersten beiden Plätze einnehmen.

Folgende Spielerinnen streben für Deutschland die EM-Qualifikation an:  

Roli-Ann Nikagbatse (ohne Verein), Anne Breitreiner (Club Athletico Faenza/Italien), Dorothea Richter (TSV Wasserburg), Lisa Koop (BC pharmaserv Marburg), Sarah Austmann (evo NB Oberhausen), Stina Barnert (TV Saarlouis Royals), Romy Bär (Challes les Eaux/Frankreich), Margret Skuballa (BC pharmaserv Marburg), Birte Thimm (evo NB Oberhausen), Linda Fröhlich (Ros Caseres Valencia/Spanien), Katja Bavendam (Hondarribia-Irun/Spanien) und Petra Gläser (ohne Verein)

Die deutschen EM-Qualifikationsspiele im Überblick:

Ukraine – Deutschland in Kiew
14. August 2010, 16 Uhr deutscher Zeit

Deutschland – Großbritannien
Lindenhalle, Wolfenbüttel
Dienstag, 17. August 2010, 19 Uhr
Tickets unter Tel. 01805 / 10 14 14 (0,14/min.) oder online unter www.ticketcorner.de  

Deutschland – Slowakische Republik
im Anschluß: Herren-Länderspiel: Deutschland – Puerto Rico
GERRY WEBER STADION, Halle Westfalen
Freitag, 20. August 2010, 17 Uhr
Tickets unter Tel. 05201 / 81 80, Fax: 05201 / 818 199, eMail: karten@gerryweber-world.de, Internet: www.gerryweber-world.de

Deutschland – Ukraine
Sporthalle Charlottenburg, Berlin
Montag, 23. August 2010, 20 Uhr
Tickets unter Tel. 030 / 31 99 7005 (9-14 h) oder eMail info@citybasketberlin.de

Großbritannien – Deutschland in Liverpool
26. August 2010, 17.30 Uhr deutscher Zeit

Slowakische Republik – Deutschland in Kosice
29. August 2010, 19 Uhr deutscher Zeit

Weitere News

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

30. November 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 5

Degbeon gewinnt Duell gegen Stach - Bär Topscorerin bei Overtime-Niederlage

skuballa_maggie_gerlux_500

29. November 2016

DBB-Herren im Ausland 20016/17: Update 5

Pleiß ist "angekommen" - Schwere Zeiten für Hawks und Mavs

PleissTibor2016Euroleague-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.