Auch A2-Damen bleiben siegreich13. August 2005

76:61-Erfolg gegen Irland – Viertelfinale greifbar nah
2. Erfolg im 3. Spiel bei der Universiade für die deutsche A2-Nationalmannschaft der Damen. In Izmir/Türkei wurde Irland mit 76:61 (18:12, 16:18, 23:15, 19:16) bezwungen. Im abschließenden Vorrundenspiel gegen Litauen am kommenden Montag wird damit geklärt, ob sich die deutschen Studentinnen für das Viertelfinale qualifizieren können.

Gegen die robusten Irinnen zeigte die DBB-Auswahl eine konzentrierte Leistung. Ausnahme war eine kleine Schwächephase im 2. Viertel, aber nach dem Seitenwechsel machten die Spielerinnen von Bundestrainerin Aleksandra Kojic alles klar. Eine starke Vorstellung lieferte die Göttingerin Sarah Austmann (Foto), die mit Abstand beste deutsche Korbjägerin war. Bei den Ballverlusten lag das einzige wirkliche Manko auf deutscher Seite. 22 Mal verloren die DBB-Studentinnen den Ball, Irland lediglich 15 Mal. Dafür traf das DBB-Team gut aus dem Zweierbereich (16/33 = 48 Prozent). Jenseits der Dreipunktelinie blieb noch „Luft nach oben“ (8/26 = 30 Prozent), genau wie von der Freiwurflinie (20/37 = 54). Auch die Reboundbilanz gewannen die ING-DiBa-Korbjägerinnen (39:33).

Deutschland A2-Damen:
Sarah Austmann (BG Göttingen, 22), Katja Bavendamm (University New York/USA, 9), Corry Berger (BELKAW BasCats Bensberg, 6), Susanne Biemer (BELKAW BasCats Bensberg, 6), Maren Dölle (BG Zehlendorf, 5), Natalie Gohrke (BG Dorsten, 6), Alexandra Keil (BC Marburg), Susanne Kernl (Visby Ladies/SWE, 4), Dana Penno (z. Zt. ohne Verein, 11), Sandra Weber (BC Marburg, 5), Anika Danckert (BG 74 Göttingen, 2).

Aktuelle Ergebnisse und Statistiken unter www.universiadeizmir.org 

Weitere News

24. Juli 2017

U16-Mädchen: Niederlage gegen Ungarn

45:60 gegen die Gastgeber

24. Juli 2017

U18-Jungen auf dem Weg zur EM

Stein nominiert zwölf Spieler

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader