A2-Damen verpassen das Universiade-Halbfinale16. August 2005

In der Offensive läuft bei der Niederlage gegen Australien zu wenig zusammen
Die deutsche A2-Nationalmannschaft der Damen hat das Halbfinale bei der Universiade in Izmir/Türkei verpasst. Gegen Australien verlor die Mannschaft von Bundestrainerin Aleksandra Kojic mit 47:59 (11:13, 13:13, 13:21, 10:12). Damit spielen die deutschen Studentinnen nun um die Plätze 5-8.

Wie die Viertelergebnisse zeigen lag das große Manko der DBB-Auswahl in der Offensive. Viel zu wenig lief zusammen im deutschen Spiel. Da half auch die starke Defense letztlich nichts. Bis zum Seitenwechsel verlief die Partie völlig ausgeglichen, im 3. Viertel zogen die zwar favorisierten, aber keinesfalls übermächtigen Australierinnen davon und brachten den Vorsprung über die Zeit, auch wenn die aufopferungsvoll kämpfenden deutschen Spielerinnen immer wieder heran kamen.

Allein, es fehlte das Wurfglück. Bezeichnend, dass keine deutsche Spielerin zweistellig punktete. Schwache Wurfquoten von 39 Prozent aus dem Zweierbereich (16/41), 16 Prozent von jenseits der Dreipunktelinie (2/12) und 52 Prozent Freiwürfe (9/17) reichten nicht aus, um das Spiel zu gewinnen. Bei den Rebounds war man ebenso unterlegen (34:39) wie bei den Ballverlusten (20:13). Ein weiteres Handicap der deutschen Mannschaft war, dass man auf die angeschlagenen Susane Biemer und Jezabel Ohanian verzichten musste.

Deutschland A2-Damen:
Sarah Austmann (BG Göttingen, 7), Katja Bavendam (University New York/USA, 1), Corry Berger (BELKAW BasCats Bensberg, 6), Maren Dölle (Foto, BG Zehlendorf, 9), Natalie Gohrke (BG Dorsten), Alexandra Keil (BC Marburg), Susanne Kernl (Visby Ladies/SWE, 8), Dana Penno (z. Zt. ohne Verein), Sandra Weber (BC Marburg, 7), Annika Danckert (BG 74 Göttingen, 9).

Aktuelle Ergebnisse und Statistiken unter www.universiadeizmir.org 

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich