A2-Damen verlieren Testspiel gegen Australien9. August 2005

Mit Russland wartet am Mittwoch der erste Vorrundengegner der Universiade

Seit Samstag Abend befinden sich die Damen von Bundestrainerin Aleksandra Kojic in Izmir/Türkei und fiebern ihrem ersten Vorrundenspiel bei der Universiade gegen die starken Russinnen entgegen. Während der Sonntag zum Eingewöhnen vor Ort und für ein gemeinsames Training genutzt wurde, stand am Montag bereits ein Testspiel gegen Australien auf dem Programm.

Die deutschen Damen unterlagen einem sehr starken und erfahrenen Team aus Australien mit 39:57. Nach einem missglückten ersten Viertel (5:20) aus deutscher Sicht, konnten die folgenden drei mit 11:13, 11:11 und 12:13 wesentlich ausgeglichener gestaltet werden. „Wir haben die erste Halbzeit gebraucht, um erst einmal zusammen zu finden“, erklärte Aleksandra Kojic. „Die schlechte Wurfquote und die zahlreichen Fehler resultieren aus einer noch fehlenden Abstimmung.“ Mit der zweiten Halbzeit zeigte sich Aleksandra Kojic aber zufrieden. Das Testspiel war für die Verbesserung des Zusammenspiels und die Entwicklung der Mannschaft um Sarah Austmann (Foto) mit Sicherheit enorm wichtig, denn die Vorrundengegner Russland, Japan, Irland und Litauen werden den jungen Spielerinnen Höchsleistungen abverlangen.

Weitere News

26. September 2017

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 106 / 26. September 2017

FIBA 3x3 Referee Course und Anpassungen in der 2-Mann-Technik

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah