Talente mit Perspektive in Oberhausen30. Mai 2011

Perspektivkader zu Gast bei der Damen-Nationalmannschaft – Fahrt im Mannschaftsbus als Highlight
Am vergangenen Wochenende trafen zehn Nachwuchsbasketballerinnen des neuformierten ING-DiBa Perspektivkaders im Rahmen eines Wochenendlehrgangs in Oberhausen ihre Vorbilder der Damen-Nationalmannschaft. Die DBB-Damen von Bundestrainer Bastian Wernthaler bestritten in Oberhausen ein Vorbereitungsspiel für die EM-Qualifikation gegen die Niederlande. Nach einem souveränen Spiel gewannen die DBB-Damen am Ende deutlich mit 65:46 – sehr zur Freude des U13-Perspektivkaders, der die deutsche Mannschaft lautstark anfeuerte.

Die Mädchen hatten sich bei drei bundesweiten Turnieren des Nachwuchsprojektes „Talente mit Perspektive“ gegen 200 Spielerinnen durchgesetzt und sich so die Einladung der ING-DiBa zu diesem Wochenende mit ihren Stars verdient. Bereits am Freitagabend waren die Nachwuchsspielerinnen beim Training der Damen-Nationalmannschaft zu Besuch und konnten sich einen ersten Eindruck von den Nationalspielerinnen machen. Nach dem Training bot sich den jungen Talenten dann die Möglichkeit, einige Fragen an ihre Vorbilder stellen.

Am Samstagmorgen stand für die Mädchen die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Zu Beginn der Einheit zeigte Mareike Nöth, Physiotherapeutin der Damen-Nationalmannschaft den Mädchen wichtige Übungen zum Aufwärmen und zur Stabilisation, bevor Coach Eberhard Spissinger mit den Talenten vor allem an der Verteidigung arbeitete. Am Nachmittag gab es dann für die jungen Nachwuchsspielerinnen ein ganz besonderes Highlight. Die Mädchen durften im Mannschaftsbus der DBB-Damen zum Auswärtstestspiel nach Nijemgen (Niederlande) fahren und feuerten die Mannschaft beim 63:55 Sieg toll an.

Am Sonntagmorgen gab es dann unter den Augen des Damen-Bundestrainer Bastian Wernthaler eine weitere Trainingseinheit, in der die Mädchen vor allem am Offensivspiel und 1-1 Situationen gearbeitet haben. Bundestrainer Wernthaler zeigte sich von der Disziplin und Ehrgeiz begeistert. Zudem bedankte sich Wernthaler im Namen seines Teams bei den Mädchen für die tolle Unterstützung beim Auswärtsspiel in Holland, was Dank der lautstarken Anfeuerung der Talente zu einem Heimspiel wurde.

Zum Abschluss dieses Wochenendes durften die Mädchen dann noch einmal Länderspielatmosphäre in Oberhausen schnuppern und konnte in der Halbzeitpause des Damen-Länderspiels vor knapp 750 Zuschauern ihr Können demonstrieren. Für die jungen Talente war dieses Wochenende ohne Zweifel das Highlight in ihrer noch jungen Karriere.

Folgende Spielerinnen waren in Oberhausen dabei:

Anna-Maria Fuchs (TSV Wasserburg), Philippa Rupperti (TS Jahn München), Florentine Rössner (Eintracht Frankfurt), Satou Sabally ( TuS Lichterfelde), Helena Rickert (TSG Ziegelhausen), Jule Kassack (CB Recklinghausen), Helena Edringer (TVG Baskets Trier/MJC Trier), Kira Barra (BBF Dillingen), Theresa Simon (SG Wolfenbüttel), Ayse Colakoglu (TSV 1860 Hagen) und Coach Eberhard Spissinger.

Weitere News

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.