“Talente mit Perspektive” in Münster und Hannover29. Januar 2009

Bundestrainer nehmen die Nachwuchs-Korbjäger/innen unter die Lupe

Nach dem erfolgreichen Verlauf des Projektes „Talente mit Perspektive“ 2008 hat der Hauptsponsor des Deutschen Basketball Bundes, ING-DiBa, sein Engagement in Nachwuchsbereich fortgesetzt und führt dieses bundesweite Sichtungsprojekt auch in diesem Jahr wieder durch. Am 31.01. – 01.02.2009 treten jeweils fast 100 weibliche und männliche Talente der Altersklasse U14 in der Universitätssporthalle in Münster (weiblich) und in der Akademie des Sports in Hannover (männlich) jeweils unter der Leitung der Landestrainer ihres Verbandes gegeneinander an.

Neben zwei Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen gehen in Münster die Talentteams aus Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg, Bayern und Schleswig-Holstein an den Start, bei den Jungen sind es neben einer Mannschaft aus Niedersachsen die Talentteams aus Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen.

Vier Stationen auf dem Weg zum Finale
Bei insgesamt vier Vorturnieren werden jeweils die 24 talentiertesten Spielerinnen und Spieler für das abschließende Finalturnier im hessischen Wetzlar nominiert. Beim Finale in Wetzlar treten die neu formierten Auswahlteams der vier Vorturniere gegeneinander an und demonstrieren ihr Können. Zum Abschluss des Turniers in Wetzlar nominieren die Bundestrainer dann die besten zwölf Spielerinnen und Spieler für das ING-DiBa Perspektivteam. Im Anschluss werden die zwei neu formierten Teams zur weiteren Beobachtung in die Obhut der U16-Bundestrainer übergeben.

Bundestrainer sichten Talente – Prominente Gäste
Die Sichtung und Auswahl der Jugendlichen erfolgt jeweils durch die Bundestrainer des DBB in Abstimmung mit den betreuenden Landestrainern/innen. In Hannover ist Herren-Bundestrainer Dirk Bauermann als Talentscout vor Ort. Ihm zur Seite stehen die Bundestrainer des männlichen Nachwuchses, U18 Bundestrainer Kay Blümel, sowie der Bundestrainer der U16-Jungen, Frank Menz. In Münster ist Damen-Bundestrainer Imre Szittya (Nördlingen) als Talentscout vor Ort. Ihm zur Seite stehen die Bundestrainer des weiblichen Nachwuchses, U20 Bundestrainerin Julia Gajewski (NB Oberhausen), U18 Bundestrainerin Alexandra März (Berlin), sowie der Bundestrainer der U16-Mädchen, René Spandauw (Saarlouis).

Spielzeiten in Münster und Hannover
Eintritt ist kostenlos
Samstag, 31.01.09
09.00 Uhr Eröffnung
09.15 – 18.45 Uhr Gruppenspiele
Sonntag, 01.02..09
09.00 – 12.00 Uhr Platzierungsspiele
ca. 12.00 Uhr Finale
ca. 13.00 Uhr Nominierung der 24 Spielerinnen für die 2 Teams beim Finalturnier in Wetzlar Weitere

Informationen auf der Homepage
Weitere Informationen können interessierte Zuschauer auf der Homepage des Projekts unter www.talente-mit-perspektive.de nachschauen. Dort werden dann auch die Spielerinnen und Spieler, dich sich für das Finale in Wetzlar qualifiziert haben, vorgestellt, und selbstverständlich kann man sich über alle Spielergebnisse und aktuelle News rund um das Projekt informieren.

Weitere News

29. März 2017

DBB-Trainertableau steht

EuroBasket, Universiade, Damen-EM-Quali, eine WM, sechs EMs und zwei U15-Turniere stehen auf dem Programm

DBB-Logoaufgrau-500

29. März 2017

Dem Krebs einen Korb geben

BASKETBALL AID unterstützt in Kooperation mit dem TSC Mainz, den FRAPORT SKYLINERS und dem Theresianum Mainz das Sportprogramm im Tennis- und Basketball für die Mainzer Kinderkrebsstation

Basketball Aid KörbegegenKrebs-500

29. März 2017

Coach Clinic mit Cornia, Mienack und Szittya

Im Rahmen des WNBL TOP4 in Wolfenbüttel

Cornia_2_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.